VG-Wort Pixel

Spanische Liga Barca trotzt Streik - Özil als Torvorbereiter


Spaniens Meister FC Barcelona verteidigte trotz Fluglotsenstreiks und Reise-Odyssee die Tabellenführung in der Primera Division. Bei Verfolger Real Madrid sammelte Mesut Özil als Vorlagengeber für Cristiano Ronaldo Pluspunkte.

Spaniens Fußball-Meister FC Barcelona trotzte dem wilden Fluglotsenstreik und trumpfte auch nach einer Odyssee groß auf, Real Madrid betrieb dank Mesut Özil und Cristiano Ronaldo etwas Wiedergutmachung für die Demütigung im Clasico. Spitzenreiter Barca gab sich beim 3:0 bei Osasuna Pamplona ebenso keine Blöße wie Verfolger Real beim 2:0 gegen den FC Valencia - doch die Siege gerieten wegen der chaotischen Umstände rund um das Spiel von Barcelona zur Nebensache.

Barca-Trainer Pep Guardiola fühlte sich vom spanischen Verband RFEF hintergangen. "Der Verband hat uns mitgeteilt, dass das Spiel auf Sonntag verlegt würde und hat seine Entscheidung dann aus unerfindlichen Gründen rückgängig gemacht", sagte Guardiola.

Zwar müde von den Reisestrapazen, aber mit Wut im Bauch gaben die Barca-Stars auf dem Platz die richtige Antwort. Pedro (26.) und Weltfußballer Lionel Messi (65. und 84. Elfmeter) mit seinen Saisontoren Nummer 14 und 15 führten die Katalanen zum siebten Sieg im siebten Auswärtsspiel. Für Osasuna war es die erste Heimpleite.

Zuvor hatte Barcelona eine unglaubliche Anreise über sich ergehen lassen müssen. Zunächst fuhr das Team per Zug nach Saragossa, von dort aus ging es nochmal zwei Stunden per Bus nach Pamplona, wo man um 19.50 Uhr am Stadion eintraf. Da der Anpfiff für 20.00 Uhr angesetzt war, verschob der Schiedsrichter den Spielbeginn um 45 Minuten.

Dem Ganzen war ein Hin und Her über eine mögliche Verlegung des Spiels auf den Sonntag vorausgegangen. Nachdem der RFEF der Bitte von Barcelona zunächst nachkommen wollte, legte Pamplona Protest ein. Also erfolgte der Anpfiff.

Real konnte sich derweil eine Woche nach dem 0:5 in Barcelona beim deutschen Nationalspieler Özil und Ronaldo bedanken. Nach einer mustergültigen Vorlage von Özil brachte Ronaldo die Königlichen in Überzahl in Führung (73.) und sorgte in der 87. Minute mit seinem 16. Saisontor für die Entscheidung.

Özil agierte bis auf seine Torvorlage weitgehend unauffällig. Sami Khedira sah die fünfte Gelbe Karte und ist im nächsten Spiel bei Real Saragossa gesperrt. Bei Valencia musste David Albelda mit Gelb-Rot (65.) vorzeitig vom Platz.

"Wir waren in keiner einfachen Situation. Dieser Sieg gibt uns nach dem negativen Resultat in Barcelona wieder Selbstvertrauen", sagte Reals Startrainer Jose Mourinho, der mit seinem Team in der Primera Division weiter zwei Punkte Rückstand auf Barcelona hat.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker