Sporting Lissabon Figos Heimat


Sporting Lissabon gehört neben Benfica und dem FC Porto zu den großen Drei des portugiesischen Fußballs. Der 18-fache Meister ist bekannt für seine ausgezeichnete Jugendabrbeit.

Der Uefa-Cup-Finalist des Vorjahres trifft zum ersten Mal auf den FC Bayern. International war der größte Erfolg der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1964, national sind sie mit 18 Titeln hinter dem FC Porto (20) und Ortsrivalen Benfica (31) eine große Nummer. Der letzte Meister-Titel liegt aber schon vier Jahre zurück, in der Vorsaison gab es Rang zwei hinter Porto.

Rückhalt im Team von Trainer Paulo Jorge Gomes Bento ist Nationaltorwart Ricardo. Groß ist die Freude auf das Wiedersehen mit Luis Figo (Inter Mailand). Figo war 17 Jahre alt, als er erstmals mit Sporting Lissabon um die portugiesische Fußballmeisterschaft kämpfte. 1995 wechselte er nach Barcelona.

Sporting genießt wegen seiner guten Jugendarbeit einen ausgezeichneten Ruf, auch Cristiano Ronaldo spielte hier. Eines der bekanntesten Talente des Kaders ist der 19 Jahre alte Nationalspieler João Moutinho, der es allerdings nicht auf den WM-Zug schaffte.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker