VG-Wort Pixel

Nach Zoff in der Disco Gefährliche Körperverletzung: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Arturo Vidal

Arturo Vidal wird sich vor Gericht verantworten müssen
Der Chilene Arturo Vidal wird sich vor Gericht verantworten müssen. Der 31-Jährige wurde wegen Körperverletzung angeklagt. 
© Matthias Balk/ / Picture Alliance
Sportlich machte Arturo Vidal zuletzt wenig auf sich aufmerksam. Dafür könnten die nächsten Wochen aus juristischer Sicht für den Bayern-Star schwierig werden. Die Staatsanwaltschaft München 1 hat gegen den 31-Jährigen eine Anklage erhoben. Auch sein Bruder ist involviert.

Nach dem verlorenen Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt wird es beim FC Bayern München nicht ruhiger. Wie die Staatsanwaltschaft München 1 auf Anfrage des stern bestätigte, wurde eine Anklage gegen den Fußballprofi Arturo Vidal zugestellt. Der Vorwurf: gefährliche Körperverletzung. Hintergrund ist ein Vorfall, der sich im September 2017 ereignete. Arturo Vidal und sein Bruder Sandrino waren in der Münchener Diskothek "Crown's Club" unterwegs, als es zu zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Vidal und anderen Club-Besuchern gekommen sei, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft dem stern mitteilte. 

Nicht das erste Vergehen von Arturo Vidal

Aus dem verbalen Streit habe sich eine körperliche Auseinandersetzung entwickelt, an der Vidal aktiv beteiligt gewesen sein soll. Die Folge: Der chilenische Superstar muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten. Die Verteidigung darf sich zunächst zu der Anklageschrift äußern, bevor ein Termin für die Verhandlung festgelegt wird. Laut Staatsanwaltschaft könne das bis zu sechs Wochen dauern. 

Als aggressiver Typ ist Arturo Vidal bislang nicht nur auf dem Platz in Erscheinung getreten. In Kontakt mit der Polizei geriet er 2015, als er wegen Trunkenheit am Steuer von der chilenischen Polizei festgehalten wurde. Auch zu seiner Zeit bei Juventus Turin war er alkoholisiert in eine Disco-Schlägerei verwickelt.

fk

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker