HOME

Fußball-Bundesliga

Bayer Leverkusen feiert Tor-Gala

Bayer Leverkusen hat sich offenbar ein Beispiel an den Bayern genommen: Gegen Hoffenheim brachte es die Werkself zu fünf Treffern. Eine Überraschung gab es in Frankfurt.

Fußball-Bundesliga

Augsburg schöpft Hoffnung

Sonntagsspiele in der Bundesliga

Frankfurt knackt die 40-Punkte-Grenze

Schock für Eintracht Frankfurt

Torhüter Trapp bricht sich Hand bei Werbedreh

2. Bundesliga

St. Pauli siegt und fürchtet die nächste Strafe

Frankfurt gegen Fürth

Eine Torchance für den Jahresrückblick

2. Bundesliga

Torloses Unentschieden in Frankfurt

2. Bundesliga

Frankfurt stürzt Braunschweig

Fußball-Bundesliga

Sieg in Frankfurt - Gladbach meldet sich zurück

Fußball-Bundesliga

Freiburg schockt Frankfurt mit Last-Minute-Tor

Fußball-Bundesliga

Hertha verspielt letzte Chance

Fußball-Bundesliga

Frankfurt siegt in letzter Minute

Fußball-Bundesliga

Frankfurt erlegt Dortmund

Fußball Bundesliga

Schalke nimmt Fahrt auf

25. Spieltag

Frankfurter Millionen-Mann stoppt Cottbus

Sonntagsspiele

HSV hängt Leverkusen ab

Anmerkungen aus der Fußball-Provinz

Wenn Männer mehr als zwei Beine haben

DFB-Pokal

Makellos ins Finale

22. Spieltag

VfB feiert Frankfurter Schützenfest

Uefa Cup

Frankfurt entführt Punkt in Vigo

Neunter Spieltag

Bayern zu cool für die Krise

DFB-Pokal

Pokalsieg ohne Glanz

Bundesliga

Bremen neuer Zweiter

Bundesliga am Sonntag

Kloses Dreierpack verschafft Kaiserslautern Luft

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(