HOME

Kokain im Millionenwert in der Karibik aufgebracht

Bogota - Kokain im Millionenwert haben Militärs in Panama und Kolumbien in einer Gemeinschaftsaktion in der Karibik aus dem Verkehr gezogen. Marineverbände der beiden Länder stoppten nach einer längeren Verfolgungsjagd eine mit fünf Männern besetzte Motorjacht, mit der insgesamt 4,5 Tonnen Kokain nach Zentralamerika unterwegs waren. Das Kokain hat einen Verkaufswert von rund 152 Millionen Dollar. Kolumbien gilt als größter Kokain-Produzent der Welt.

US-Justiz: Scott Warren

US-Justiz

Er sollte ins Gefängnis, weil er Flüchtlingen geholfen hat – jetzt ist der Prozess gegen ihn geplatzt

NEON Logo
Mitglieder der Militärpolizei formieren sich auf der Autobahn in Metapa, wo eine Gruppe Migranten erwartet wird

Besänftigung von Donald Trump

Mexiko schickt Nationalgarde an seine Südgrenze, um Migranten zu stoppen

Grenzbrücke in Piedras Negras

1700 Migranten aus Zentralamerika erreichen Grenze zwischen USA und Mexiko

Asylbewerber wird den mexikanischen Behörden übergeben

USA bringen erste Asylbewerber aus Zentralamerika zurück nach Mexiko

Papst Franziskus bei seiner Abreise gen Panama

Papst will sich auf Weltjugendtag in Panama für Migranten stark machen

Mittelamerikaner in Tijuana

US-mexikanische Grenze

Migranten stürmen Grenzzaun, US-Militär schießt womöglich mit Gummikugeln

Flüchtlinge an der Sperranlage zwischen Mexiko und USA

Hunderte Migranten stürmen Grenze zwischen Mexiko und den USA

President Donald Trump has announced that asylum seekers hoping to enter the US will have to wait in Mexico while they are asses

USA einigen sich mit künftiger mexikanischer Regierung auf Asylregelung

US-Grenzpolizisten bei Übung

Hunderte Migranten demonstrieren in mexikanischer Grenzstadt Tijuana

Grenze zwischen Mexiko und den USA

US-Soldaten an Grenze zu Mexiko sollen nur Schlagstöcke einsetzen dürfen

Proteste gegen Migranten in Tijuana

Proteste in Mexiko gegen Migranten aus Zentralamerika

Migranten aus Zentralamerika am Grenzzaun zu den USA

Mattis nennt Militäreinsatz an Grenze zu Mexiko notwendig

Migranten campieren im Stadion von Querétaro

Tausende Migranten aus Zentralamerika erreichen mexikanische Stadt Querétaro

Migranten unterwegs in der U-Bahn von Mexiko-Stadt

Hunderte Migranten ziehen von Mexiko-Stadt in Richtung USA weiter

Migranten aus Zentralamerika auf dem Weg durch Mexiko

Honduras und Guatemala wollen Auswanderung in die USA drosseln

Honduranische Flüchtlinge in San Pedro Tapanatepec

Flüchtlingskarawane setzt Fußmarsch in Mexiko Richtung Norden fort

Scharfmacher mit Worten: Donald Trump und Jair Bolsonaro
Meinung

Hass und Hetze

Erst Hass-Botschaften, dann Briefbomben: Was in den USA geschieht, sollte uns eine Warnung sein

Von Dieter Hoß
Honduranische Flüchtlinge in Mexiko während des Fußmarschs gen Norden

USA wollen mehrere hundert Soldaten an Grenze zu Mexiko entsenden

Ausruhen in der nächsten Station Mapastepec

Tausende Migranten setzen Fußmarsch durch Mexiko in Richtung USA fort

Honduras Nationaltrainer Jorge Luis Pinto

WM-Qualifikation

Drohne über Trainingsplatz - Honduras wirft Australien Spionage vor

SWR-Marktcheck

Billig gegen teuer: Welcher Wanderschuh ist der beste im Test?

Das Land auf dem die Plantage liegt, wo Carlos arbeitet, kostet mittlerweile ein Vielfaches seines ursprünglichen Preises

Sieh die Welt: Boquete in Panama

Ausverkauf im Kaffeeparadies

WM 2014

Costa Rica schockt Italien - und schickt England nach Hause

Wissenscommunity