HOME

Thomas Schaaf über Fußballstars: "Im Ansehen auf dem Niveau von Boygroups"

Trainer Thomas Schaaf kritisiert in einem Interview den Hype um junge Fußballer, warnt vor zu großer Erwartungshaltung - und mahnt, das Schicksal von Spielern wie Robert Enke nicht zu vergessen.

"Wir müssen aufpassen, dass wir nicht überdrehen." Thomas Schaaf sieht die Entwicklung im modernen Fußball mit Sorge.

"Wir müssen aufpassen, dass wir nicht überdrehen." Thomas Schaaf sieht die Entwicklung im modernen Fußball mit Sorge.

Thomas Schaaf hat sich in einem Interview besorgt über den zunehmenden Hype um Fußballstars geäußert. "Wie wird denn heute ein Spieler zuerst wahrgenommen? Über Tattoos, Frisuren, welches Auto, welche Uhr...", kritisierte der #link;http://www.stern.de/sport/fussball/thomas-schaaf-90252254t.html;Trainer des Bundesligisten Eintracht Frankfurt# in der "Frankfurter Rundschau". "Die Spieler bewegen sich im Ansehen auf dem Niveau von Boygroups." Es komme vor, dass er als Trainer etwas zur Frisur eines Spielers sagen solle. "Da kann ich die besten Tipps geben, welche Mittelchen er benutzen soll und so. Ist doch verrückt alles."

Schaaf räumte ein, dass der Profi-Fußball diese Entwicklung mit vorantreibe. "Natürlich sind auch wir daran beteiligt und drehen mit am Rad", so der 53-Jährige. "Aber wir müssen aufpassen, dass wir nicht überdrehen." Mit Blick auf junge Spieler wie Mario Götze warnte er auch vor einer zu großen Erwartungshaltung an die Profis. "Was muten mir einem solchen Spieler zu? Wenn es um die Erwartung und den Stellenwert der Spieler geht, dann sollte Robert Enke in Erinnerung bleiben. Wir sollten alle wachsam sein."

Der Fußball sei ein tolles gesellschaftliches Ereignis und tue viel Gutes. "Aber es gibt manche Dinge, die nicht funktionieren. Das darf man nicht aus den Augen verlieren", sagte Schaaf. Früher habe man pro Saison nur ein, zwei Neuzugänge verpflichtet und diesen Spielern ein Jahr zur Eingewöhnung eingeräumt. "Heute hast du 14 Neue, und alle 14 müssen auf Knopfdruck funktionieren. Das ist unsere Gesellschaft. Das kann nicht gehen", so der Trainer.

car/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(