Transferspekulationen Sucht Bayern Kahn-Nachfolger in Parma?


Die Bayern sollen nach "Kicker"-Informationen bereits einen Nachfolger für Oliver Kahn ausgeguckt haben: Sebastian Frey vom AC Parma. Timo Hildebrand bestritt jeden Kontakt mit den Münchnern.

Oliver Kahn will nur noch schweigen: Nichtsdestotrotz wird weiter fröhlich über seine Zukunft als Bayern-Keeper spekuliert. Die Bayern-Chefs und Felix Magath sehen sich angeblich bereits nach einem Nachfolger um und er könnte nicht Hildebrand heißen. Nach Angaben des "kicker" soll Vorstandschef Rummenigge Kontakt zum Torhüter des AC Parma, dem 24-jährigen Sebastian Frey, aufgenommen haben. Der reaktionsschnelle, auf der Linie starke Franzose hütete für den AC Parma in 33 Serie-A-Partien das Tor.

Hildebrand: "Herz hängt am VfB"

Timo Hildebrand verwies Gerüchte, er wechsle zur nächsten Saison an die Isar, ins Reich der Märchen. An solchen Meldungen sei "absolut nichts dran", so Stuttgarts Torhüter: "Mein Herz hängt am VfB, und ich habe auch mit keinem anderen Verein verhandelt." Er habe weder Verhandlungen mit dem FC Bayern geführt noch einen Vertrag unterschrieben.

Ballack bekennt sich zu Bayern

Heftige Spekulationen umtosen weiterhin Michael Ballack (27). Der FC Barcelona soll angeblich zehn Millionen Euro dem FC Bayern bieten. Ein konkretes Kaufangebot sei allerdings noch nicht in der Vereinszentrale eingetrudelt.

Unterdessen bekundete der Bayern-Star erstmals sein Bestreben, in München zu bleiben. "Ich habe ja nicht umsonst für vier Jahre unterschrieben. Ich spiele gerne in München und will auch noch gerne zwei Jahre hier spielen".

Ballack sucht Gespräch

Er hält sich allerdings weiter alle Optionen offen: Die Entscheidung, ob er in München bleibt, hänge "von allen Beteiligten" ab. "Wir werden uns demnächst, denke ich mal, unterhalten. Und das ist das Entscheidende", sagte der Fußball-Nationalspieler dem ZDF nach dem Länderspiel in der Schweiz. Ballack will offenbar endlich Klarheit über seine berufliche Zukunft erhalten.

Präsident Beckenbauer lobte Ballack beim Auftritt als ZDF-Experte als "einen unserer besten Spieler" und sprach sich für einen Verbleib des 27-Jährigen aus. Bisher galt als der größte Ballack-Kritiker.

Angebliche Verhandlungen mit Deco

Gleichzeitig berichteten aber mehrere portugiesische Medien , dass die Bayern-Vorstände Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß am Vortag über eine Verpflichtung des Mittelfeldstars Deco vom Champions-League-Sieger FC Porto verhandelt hätten. Angeblich sollen die Münchner bei einem Treffen mit Präsident Jorge Nuno Pinto da Costa "etwa" 20 Millionen Euro geboten haben. Das Verwirrspiel geht also weiter.

cm

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker