HOME

Stern Logo WM 2018

WM 2014: Vier Fragen zum Spiel: Das müssen Sie zu Frankreich - Honduras wissen

Frankreich will die blamable WM in Südafrika vergessen machen. Honduras hofft als Underdog auf die Überraschung. Wer schneidet wem den Schneid ab? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Spiel.

Wie läuft's bei Frankreich?

Für die französischen Medien steht das Team von Honduras als "Kloppertruppe" da. Das sieht Nationaltrainer Didier Deschamps etwas differenzierter: "Sie verteidigen als Team sehr gut und spielen aggressiv - vielleicht mehr als andere Teams, "doch sie können noch viel mehr," sagte Deschamps über Honduras. Die Marschrichtung ist dennoch klar: "Wir werden die richtige Antwort geben und aggressiv attackieren", sagte Torwart Hugo Lloris. Die entscheidende Frage dürfte sein, wie die Franzosen den Ausfall von Franck Ribéry verkraften. Allerdings zeigte sich Ribéry zuletzt nicht unbedingt in Topform. Und die Stürmer Karim Benzéma und Olivier Giroud haben ihr Können auch schon international unter Beweis gestellt.

Wie läuft's bei Honduras?

Honduras-Trainer Luis Fernando Suarez verteidigte sein Team gegen den Vorwurf, es würde zu hart spielen. "Die gesamte WM-Qualifikation ist kein einziger meiner Spieler vom Platz gestellt worden. Wir halten uns an die Regeln", sagte der Kolumbianer: "Manche Leute sagen, wir hätten eine intensive Art zu spielen. Wir haben die richtige Einstellung zum Spiel, wir wollen einfach gewinnen", sagte der 54-Jährige. Er hält sein Team dennoch für den Underdog der Gruppe E - und hofft deshalb auf die Unterstützung der brasilianischen Fans: "Wir sind die Cinderella der Gruppe. Die Leute unterstützen normalerweise das vermeintlich schwächere Team." Fragen nach der taktischen Ausrichtung für das Spiel gegen den Weltmeister von 1998 wollte der 54-Jährige nicht beantworten. "Man sollte nicht alle Karten auf den Tisch legen", sagte Suarez.

Wer fehlt? Wer ist gesperrt?

Bei den Franzosen sind bis auf Bayern-Star Franck Ribéry alle Mann an Bord. Honduras kann sogar ganz aus dem Vollen schöpfen.

Wer ist Favorit?

Frankreich ist nicht nur wegen Honduras' bescheidener WM-Bilanz klarer Favorit. Die Franzosen wollen in Brasilien auch die WM vor vier Jahren in Südafrika, als die Fußballer der "Grand Nation" mit Trainingsstreik und vielen Querelen für negative Schlagzeilen gesorgt hatten, vergessen machen. Doch ob sie sogar um den Titel ein Wort mitreden können, wird man wohl erst im Laufe der Vorrunden beantworten können. Honduras dürfte noch kein Gradmesser sein.

Hier geht's zum Liveticker

Desktop-Nutzer klicken bitte hier.

Mobile-Nutzer klicken bitte hier.

tkr/DPA / DPA

Wissenscommunity