HOME

Olympia 2016: Bunt, fröhlich, kritisch - die schönsten Bilder der Eröffnungsfeier

Viele Farben, viel Natur, viel Musik: Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro bot jede Menge Lebensfreude. Aber auch einige kritische Themen fanden ihren Weg in die Mammut-Show.

Zu Beginn von Olympia 2016 erstrahlt auf der Jesus-Statue über Rio de Janeiro ein Foto der Stadt

Wenige Minuten vor dem Beginn der Eröffnungsfeier erleuchtet eine Installation des französischen Künstlers Gaspare Di Caro die berühmte Jesus-Statue über Rio de Janeiro

Mit einem bunten Show-Mix ist in Rio de Janeiro die Eröffnungsfeier der XXXI. Olympischen Spiele eingeleitet worden. Vor dem Einmarsch der über 200 Nationen und dem Entzünden der Olympischen Flamme im Maracanã-Stadion stellte sich Brasilien mit einem musikalischen und tänzerischen Abriss von Geschichte und Gegenwart des Landes dem weltweiten Milliarden-Publikum an den Fernsehgeräten als sympathischer Gastgeber der Sommerspiele vor.

Zu Beginn der Party, in der auch ernste Themen wie der Klimawandel nicht zu kurz kamen, wurde Thomas Bach von den 80.000 Zuschauern mit Beifall empfangen. Als Fahnenträger Timo Boll das deutsche Team um kurz vor zwei Uhr (MESZ) in die Arena führte, erhob sich der deutsche Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) spontan von seinem Sitz. Bach war zuletzt weltweit in die Kritik geraten, weil das IOC Russland trotz erwiesenen Staatsdopings nicht von den Sommerspielen ausgeschlossen hatte.

Auf die Begrüßung von Brasiliens Interimspräsidenten Michel Temer verzichteten die Olympia-Gastgeber dagegen aus Angst vor lautstarken Protesten. Temer wird von linken Gruppen vorgeworfen, im Kongress Bündnisse mit der bisherigen Opposition geschmiedet zu haben, um Mehrheiten für die Amtsenthebung der Präsidentin Dilma Rousseff zu erreichen.

Noch unmittelbar vor Beginn der Eröffnungsfeier hatte die Polizei einen Protestmarsch rund zwei Kilometer vor dem Stadion unter Einsatz von Tränengas gestoppt. Rousseff äußerte sich via Twitter tief enttäuscht darüber, nicht bei der Eröffnungsfeier im Stadion sein zu können. "Ich bin traurig, dass ich die Feier nicht live und direkt sehen kann", schrieb sie.


Den Beginn der bunten Show bildete dann ein Ritt durch die Geschichte des Landes mit der Eroberung durch die portugiesischen Kolonialherren und die folgende Sklavenzeit.

Später spazierte Topmodel Gisele Bündchen als "Girl from Ipanema" unter dem Jubel der Fans zu Bossa-Nova-Klängen ganz allein durch die riesige Arena, in der die deutschen Fußballer vor zwei Jahren ihren vierten WM-Triumph gefeiert hatten.

tkr / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(