HOME

Biathlon-WM: Neuner schießt an Gold vorbei

Magdalena Neuner hat mit Silber im Verfolgungsrennen bereits ihre dritte Medaille bei der Biathlon-WM in Sibirien gewonnen. Zwei Fehlschüsse im letzten Schießen brachten die Doppel-Olympiasiegerin und aktuelle Sprint-Weltmeisterin um das neunte WM-Gold.

Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner hat bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Chanty-Mansijsk mit Silber in der Verfolgung bereits ihre dritte Medaille gewonnen. Einen Tag nach ihrem Erfolg über die Sprintstrecke verpasste die 24 Jahre alte Doppel-Olympiasiegerin am Sonntag über zehn Kilometer ihren neunten WM-Titel.

Weltmeisterin wurde Kaisa Mäkäräinen. Die Finnin hatte im Sprint am Samstag Silber gewonnen und war mit einem Rückstand von zwölf Sekunden ins Rennen gestartet. Dritte wurde die Schwedin Helena Ekholm. Die zweimalige Olympiasiegerin Andrea Henkel verbesserte sich von Rang 20 auf Platz vier. Miriam Gössner wurde Siebte, Kathrin Hitzer belegte Rang 26.

Magdalena Neuner baute bei eisigen Temperaturen ihren Vorsprung an der Spitze zunächst kontinuierlich aus. Dreimal blieb sie fehlerfrei, ehe sie beim letzten Schießen mit dem ersten und dem letzten Schuss nicht traf. Es waren für sie die ersten Fehlschüsse bei dieser Weltmeisterschaft. Die Weltcup-Spitzenreiterin Mäkäräinen traf auch beim finalen Auftritt alle fünf Scheiben und ging mit acht Sekunden Vorsprung auf die Schlussrunde. Mit der finnischen Fahne in der Hand lief Mäkäräinen dann ins Ziel. Sie hatte am Ende sogar 21,6 Sekunden Vorsprung.

kbe/DPA

Wissenscommunity