Boxen Sebastian Sylvester gewinnt WM-Titel


Sebastian Sylvester ging über die vollen zwölf Runden. Der 29-Jährige gab im Ring den Ton an, dennoch fiel die Entscheidung der Punktrichter knapp aus.

Sebastian Sylvester ist der neue Weltmeister der Berufsboxer im Mittelgewicht nach IBF-Version. Im Kampf um den vakanten Titel bezwang der 29-jährige Greifswalder in der Nacht zum Sonntag in Neubrandenburg Giovanni Lorenzo aus der Dominikanischen Republik nach Punkten und feierte den 32. Sieg im 35. Kampf. Vor 5000 begeisterten Zuschauern im ausverkauften Jahnsportforum war Sylvester über weite Strecken des gutklassigen Kampfes tonangebend, so dass die knappe 2:1-Entscheidung der Punktrichter ein wenig überraschend kam.

Im zweiten Hauptkampf des Abends verteidigte Francesco Pianeta seinen EU-Meistertitel im Schwergewicht. Der 24-Jährige aus Gelsenkirchen bezwang seinen 18 Jahre älteren Herausforderer Matt Skelton (Großbritannien) durch technischen K.o. (Aufgabe) in der 9. Runde. Pianeta blieb damit auch im 20. Kampf seiner Karriere ungeschlagen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker