HOME

NBA: Die Chicago Bulls verkürzen gegen Philadelphia auf 2 -3

Drei Auswärtssiege machen die Playoffs wieder spannend. Die Chicago Bulls verkürzen gegen Philadelphia, Indiana steht bereits im Conference Halbfinale.

Die Chicago Bulls verkürzten in der Serie gegen Philadelpia mit einem 77:69-Sieg auf 2:3 und können weiter hoffen.

In Abwesenheit der verletzten Derrick Rose und Joakim Noah übernahm Luol Deng die Verantwortung und erzielte 24 Punkte. Somit wandert die Serie für das sechste Spiel wieder nach Philadelphia. "Sie werden das Heimspiel wie Match sieben angehen, denn sie wollen nicht wieder nach Chicago kommen. Wir müssen in Philadelphia so spielen wie heute und dann gewinnen wir hoffentlich", sagte Chicagos Richard Hamilton im Hinblick auf Spiel Nummer sechs.

Denver Nuggets und Atlanta Hawks kommen wieder

Einen Rückschlag mussten die Los Angeles Lakers hinnehmen. Trotz 43 Punkten von Kobe Bryant unterlagen die Lakers den Denver Nuggets mit 99:102. Bester Werfer bei den Nuggets war Andre Miller mit 24 Punkten. JaVale McGee hatte am Ende 21 Punkte und 14 Rebounds auf seinem Konto.

"Sie haben uns zu Würfen von außen herausgefordert. Wir haben Würfe genommen, die wir nicht treffen konnten. Aber das macht nicht den Unterschied aus. Wir hatten genug Optionen dieses Spiel zu gewinnen. Ich bin von unserer Defensive enttäuscht, wir haben unter dem Korb zu schlecht verteidigt", sagte Lakers-Coach Mike Brown nach dem Match. Die Nuggets haben jetzt die Chance die Serie mit einem Heimsieg auszugleichen.

Auch die Hawks gewannen das fünfte Spiel ihrer Serie gegen die Bosten Celtics und verkürzten auf 2:3. In der eigenen Halle blieb es für Atlanta bis zum Schluss spannend. Bostons Rondo hatte nach einem Steal zehn Sekunden vor dem Ende noch die Chance das Spiel zu entscheiden, kam aber nicht mehr zum Wurf. Somit siegten die Hawks 87:86 und reisen für Spiel sechs nach Boston.

Indiana Pacers stehen im Conference Halbfinale

Klar ist hingegen die erste Halbfinalteilnahme der Indiana Pacers seit 2005. Die Pacers gewannen ihr Heimspiel in Indianapolis gegen die Orlando Magic mit 105:87 und die Serie mit 4:1. Bester Werfer der Pacers war Danny Granger mit 25 Punkten.

Im Kampf um den Einzug ins Endspiel im Osten trifft das Team aus Indianapolis nun auf die Miami Heat oder die New York Knicks. Miami führt in der Playoff-Serie vor Spiel fünf am Mittwoch mit 3:1.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity