HOME

Radsport: Jan Ullrich darf zur Tour

Jan Ullrichs Bangen um die Teilnahme bei der Tour de France hat ein Ende. Nach dem Eklat um sein zwischenzeitliches Team Coast hat der Radsportweltverband dem neuen Rennstall Bianchi die Lizenz erteilt.

Der Radsport-Weltverband UCI hat der Bianchi-Mannschaft am Freitag die Lizenz erteilt und Jan Ullrich damit den Weg zur Tour de France freigemacht. Das bestätigte der Dachverband, der dem Bianchi-Vorgänger Coast am 9. Mai zum zweiten Mal in dieser Saison wegen Zahlungsschwierigkeiten die Lizenz entzogen hatte. Das Direktorium der Tour de France hatte der neuen Ullrich-Mannschaft, in der 18 seiner alten Team-Kollegen von Coast beschäftigt sind, einen Startplatz für die am 5. Juli in Paris beginnende Frankreich-Rundfahrt freigehalten.

"Endlich sind wir so weit. Wir versuchen, jetzt alles in die Wege zu leiten, dass Jan wie geplant am 31. Mai in Erfurt zum ersten Mal im Bianchi-Trikot starten kann", sagte Ullrich-Betreuer und Bianchi- Teamchef Rudy Pevenage am Freitag. Trotz der Lizenzvergabe könnte sich ein möglicher Rechtstreit zwischen dem Insolvenz-Verwalter der Coast-Betreiber-Gesellschaft RSM und dem neuen Team abzeichnen.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity