HOME

TENNIS: Kampflos Weltmeisterin

Aufgrund der verletzungsbedingten Absage ihrer Finalgegnerin Lindsay Davenport ist Serena Williams erstmals Weltmeisterin der Tennis-Damen - Titel ohne Spiel, Satz und Sieg.

Lindsay Davenport musste heute kurzfristig wegen einer Verletzung das Finale bei der Tennis-Weltmeisterschaft der Damen in München absagen. Glück für Serena Williams, denn sie profitiert von der verletzungsbedingten Absage ihrer Finalgegnerin. Williams wird dadurch erstmals Weltmeisterin der Tennis-Damen - wenn auch kampflos.

Aufgrund einer Knieverletzung konnte Davenport nicht zum Endspiel des mit drei Millionen Dollar dotierten Masters in München antreten. »Es ist unmöglich für mich zu spielen. Als ich heute Morgen aufgestanden bin, konnte ich nicht einmal laufen«, begründete die Weltranglisten-Erste aus den USA die Absage.

Die Verletzung hatte sich Davenport beim Halbfinale gegen Kim Clijsters aus Belgien zugezogen. Beim Stand von 5:2 im Tiebreak des dritten Satzes hatte sie sich das Knie verdreht. »Das ist eine alte Verletzung«, erklärte sie mit traurigen Augen. Schon Anfang des Jahres hatte Davenport deshalb zweieinhalb Monate pausieren müssen und dadurch die French Open verpasst.

Wissenscommunity