US-OPEN Pete Sampras gewinnt Finale


Pete Sampras hat das Finale der US Open und damit den 14. Grand-Slam-Titel seiner Karriere gewonnen. Der 31-jährige Amerikaner bezwang in vier Sätzen seinen Landsmann Andre Agassi.

Pete Sampras hat das Finale der US Open und damit den 14. Grand-Slam-Titel seiner Karriere gewonnen. Der 31-jährige Amerikaner bezwang am Sonntag (Ortszeit) in New York seinen 32-jährigen Landsmann Andre Agassi mit 6:3, 6:4, 5:7, 6:4. Nach 1990, 1993, 1995 und 1996 gelang Sampras der fünfte Sieg in Flushing Meadows. Er kassierte 900 000 Dollar Siegprämie.

Durststrecke beendet

Sampras beendete mit seinem Erfolg eine 26 Monate währende Durststrecke. Seit seinem siebten Wimbledon-Sieg vor zwei Jahren hatte der Rekord-Grand-Slam-Sieger kein Turnier mehr gewonnen. Agassi gewann in seiner Karriere sieben Grand-Slam-Turniere. Flushing Meadows verließ er 1994 und 1999 als Sieger. Doch jedes Mal, wenn er im Endspiel auf Sampras traf (1990, 1995, 2002), verließ er den Platz als Verlierer.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker