VG-Wort Pixel

Berlin Hier entsteht Deutschlands größter Wärmespeicher

Sehen Sie im Video: Hier entsteht Deutschlands größter Wärmespeicher.




Deutschlands größter Wärmespeicher entsteht derzeit in Berlin. Der Energiekonzern Vattenfall baut auf seinem Gelände des Heizkraftwerks Reuter West den 45 Meter hohen Speicher mit einem Durchmesser von 43 Metern und einem Fassungsvermögen von 56 Millionen Litern Wasser. In den nächsten Monaten soll damit begonnen werden, den Tank mit Wasser zu befüllen – umgerechnet wird der einem Volumen von rund 350.000 Badewannen entsprechen. Wärmespeicher haben die Aufgabe, thermische Energie aufzunehmen, zu bevorraten und dann zeitversetzt wieder abzugeben. Berlins Umweltsenatorin Bettina Jarasch (Grüne) nutzte am Donnerstag die Gelegenheit, das Innere des Speichers vor seiner Inbetriebnahme zu begutachten. "Dieser riesige Wasserspeicher hinter uns ist eine große Chance, um in Sachen Wärmewende voranzukommen. Wir müssen uns klar machen, dass Vattenfall in der Fernwärme-Versorgung im Moment noch vor allem mit Gas, also mit fossilen Energien heizt. Wir erleben alle, was das im Moment bedeutet, da Russland den Gashahn zudreht, was das auch an Preissteigerung bedeutet. Wir müssen unabhängig werden von diesen fossilen Energien, schon alleine im Zeichen des Klimawandels." Der Energiekonzern Vattenfall hat angekündigt, bis 2040 klimaneutral sein zu wollen - also in 18 Jahren. Die Dekarbonisierung der städtischen Wärmeversorgung sei dabei ein zentraler Faktor, so das Unternehmen. Und da kommt der Berliner Wärmespeicher gerade recht und ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Er soll im Frühjahr 2023 seinen kommerziellen Betrieb aufnehmen.
Mehr
Vattenfall baut derzeit Deutschlands größter Wärmespeicher in Berlin. Der Energiekonzern hat angekündigt, bis 2040 klimaneutral sein zu wollen – also in 18 Jahren.

Mehr zum Thema



Newsticker