VG-Wort Pixel

Mega-Dividende Dank BMW haben zwei der reichsten Deutschen nun je noch eine Milliarde mehr

Porträt der BMW-Vorstandsvorsitzenden Susanne Klatten
Susanne Klatten, geborene Quandt, ist die reichste Frau Deutschland und liegt auf der Forbes-Liste der Superreichen auf Platz 38
© Andreas Gebert/Picture Alliance/DPA
Autobauer BMW hat im vergangenen Jahr satte Gewinne eingefahren. Davon profitieren vor allem die Geschwister Susanne Klatten und Stefan Quandt, die gemeinsam 46,7 Prozent der Stammaktien halten. 

Seit 20 Jahren sitzen Susanne Klatten und Stefan Quandt im Vorstand von BMW. Ihr Vater Herbert Quandt hatte sich 1960 in das Unternehmen eingekauft und BMW vor einer drohenden Insolvenz gerettet. Dieser Schachzug zahlt sich für seine Kinder noch immer aus: Eine Milliarde Euro Dividende erhalten Susanne Klatten und Stefan Quandt in Kürze als Dividende. Mit der Mega-Dividende werden zwei der reichsten Deutschen noch wohlhabender: Susanne Klatten liegt in der gerade veröffentlichten Forbes-Liste der Superreichen mit einem geschätzten Vermögen von rund 20 Milliarden Dollar weltweit auf Platz 38, ihr Bruder Stefan Quandt kommt mit geschätzten 18 Milliarden Euro auf Platz 47.

Der Autokonzern hat im vergangenen Jahr 6,9 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Nach dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat soll genau ein Drittel davon als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Die Familie Quandt besitzt 46,7 Prozent der BMW-Stammaktien.

Nicht nur Susanne Klatten wird reicher

Von den 2,3 Milliarden Euro Dividende entfallen damit 1,074 Milliarden Euro auf die Quandts. Das sind 93 Millionen mehr als im Vorjahr.

Die Bezüge des Vorstandsvorsitzenden Harald Krüger haben sich ebenfalls erhöht. Krüger erhielt laut Geschäftsbericht 7,6 Millionen Euro - etwa 1,4 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor.

Aber auch die 88.000 BMW-Beschäftigten in Deutschland bekommen einen ordentlichen Bonus. Ein Facharbeiter erhält etwa 9000 Euro zusätzlich, wie ein Sprecher sagte. Das sei die höchste Erfolgsbeteiligung im Wettbewerbsvergleich, sagte Krüger.

sve DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker