HOME

AKTIENNEWS: »Degussa passt perfekt«

Der Kohlekonzern RAG hat am Montag sein Übernahmeangebot für den Spezialchemiekonzern Degussa vorgelegt. 38 Euro bietet die RAG den Aktionären pro Aktie.

Der Essener Bergbau- und Technologiekonzern RAG hat das offizielle Übernahmeangebot für das Spezialchemie-Unternehmen Degussa vorgelegt: Das Unternehmen bietet wie angekündigt 38 Euro je Degussa-Aktie. Die Übernahmefrist laufe bis zum 23. Juli, teilte die RAG am Montag in Essen mit. Der Essener Konzern will für 3,9 Milliarden Euro insgesamt 50,1 Prozent des Chemieunternehmens erwerben. »Degussa passt perfekt in unsere Strategie der Fokussierung auf rendite- und wachstumsstarke Kerngeschäftsfelder«, sagte RAG-Chef Karl Starzacher.

Finanzieren will die RAG die Übernahme durch die Erlöse aus der Veräußerung der Ruhrgas-Anteile an den E.ON-Konzern - insgesamt gut 1,9 Milliarden Euro - und durch ein Darlehen bis zu zwei Milliarden Euro, das ein von Morgan Stanley und der Deutschen Bank geführtes Bankenkonsortium zur Verfügung stellt.

Der Vollzug der Transaktion ist an mehrere Bedingungen geknüpft: So müssen bis spätestens zum 31. Januar 2003 die Bundesregierung und das Land Nordrhein-Westfalen ihre Zustimmung gegeben haben. Außerdem muss die Veräußerung der Ruhrgas-Anteile an E.ON vollzogen sein. E.ON wartet allerdings noch auf eine Ministererlaubnis zur Übernahme des Gasunternehmens. Schließlich müssen die Wettbewerbshüter in der EU, den USA und Kanada der Übernahme zustimmen.

Themen in diesem Artikel