HOME

Durchschnittliche Gehälter: Ländervergleich: Wo man am besten verdient

In keinem anderen OECD-Land ist der Unterschied zwischen Brutto und Netto so groß wie in Deutschland. Wie viel in welchem Land vom Gehalt tatsächlich auf dem Bankkonto landet, sehen Sie in unserer Grafik. 

Laut des aktuellen OECD-Berichts "Taxing Wages 2018" ist die Schweiz das Land innerhalb der Organisation, in dem Arbeitnehmer das höchste durchschnittliche Gehalt bekommen, sowohl brutto als auch netto. Auf dem zweiten Rang liegt Luxemburg, auf dem dritten Island. Geordnet nach dem Bruttogehalt folgt auf dem vierten Rang.

Wenn es allerdings danach geht, was nach Steuern und Abgaben bei den Arbeitnehmern ankommt, sieht es für die deutschen Arbeitnehmer weniger rosig aus: Von durchschnittlich 64.000 US-Dollar (umgerechnet knapp 76.000 Euro) landen nur etwa 38.000 US-Dollar (etwa 45.000 Euro) auch wirklich auf dem Konto. Wie die Grafik von Statista zeigt, ist dieser Unterschied in keinem anderen der gezeigten Länder so groß. Im OECD-Vergleich bleibt nur den Belgiern noch weniger netto vom brutto als den Deutschen.

Statista