HOME
Grundsteuer

Im Fall einer Öffnungsklausel

Sachsen setzt auf eigenes Grundsteuer-Gesetz

Dresden - Im Streit über die Reform der Grundsteuer will neben Bayern auch Sachsen seinen eigenen Weg gehen. Sollte der Bund das Reformgesetz mit einer Öffnungsklausel für die Länder beschließen, «wollen wir davon auf jeden Fall auch Gebrauch machen», sagte Sachsens Finanzminister Matthias Haß (CDU).

Grundsteuer

Was kommt auf die Bürger zu?

Bundestag berät über reformierte Grundsteuer

Neubausiedlung in Nordrhein-Westfalen

Lindner schlägt Koalition Deal bei der Grundsteuer vor

Video

Grundsteuer soll rasch reformiert werden

Spitzen von Union und SPD bei Merkel im Kanzleramt

Treffen im Kanzleramt

Koalition einigt sich auf Grundsteuerreform - Grundrente bleibt Streitpunkt

Streitthema Grundrente

GroKo will Grundsteuer-Reform noch vor Sommerpause

Offenbar Annäherung im Streit um Grundsteuer

Koalitionseinigung zu Grundsteuer rückt offenbar näher

Köln aus der Luft

Bericht: Behörden der Länder nicht für Neubewertung für Grundsteuer gerüstet

Finanzminister Scholz

Scholz zuversichtlich bei Einigung mit Bayern auf Reform der Grundsteuer

Münchner Innenstadt aus der Luft

Streit über Grundsteuer könnte Reform weiter verzögern

Weiter Uneinigkeit bei Reform der Grundsteuer

Finanzministerium: Gesetzentwurf von Scholz zur Grundsteuer nicht gestoppt

Merkel stellt sich in Streit um Grundsteuer gegen Scholz

Merkel stellt sich in Streit um Grundsteuer gegen Scholz

Vonovia

Mieter klagen gegen Vermieter

Vonovia erhöht Grundsteuer-Umlage um 429 Prozent: "Wir wehren uns gegen diese Abzocke"

Finanzminister Scholz

Bund und Länder einigen sich auf Vereinfachungen bei der Grundsteuerreform

Solche Immobilien wie hier in Berlin sind inzwischen unbezahlbar. Wer hier wohnt muss in Zukunft eine höhere Grundsteuer bezahlen - auch als Mieter.
Analyse

Grundsteuer-Reform

Sie zahlen eine hohe Miete? Dann müssen Sie jetzt ganz tapfer sein

Von Gernot Kramper
Reform der Grundsteuer sorgt weiter für Debatten

Reform der Grundsteuer sorgt vor Finanzministertreffen weiter für Debatten

Wohnhäuser in Köln

CSU bekräftigt Ablehnung der Pläne von Scholz für Grundsteuerreform

Häuserblock in Dessau

Reform der Grundsteuer könnte Wohnen in angespannter Lage teurer machen

Ein Radfahrer fährt mit Schwung eine Kurve und wirft dabei einen langen Schatten auf graues Straßenpflaster
+++ Ticker +++

News des Tages

Radfahrer überfährt Vierjährigen und flieht

Wer in einer teuren Wohnung günstig wohnt, muss mit erheblichen Mehrbelastungen rechnen.
Kommentar

Grundsteuer-Urteil

Jetzt wird das Wohnen noch viel teurer - mit dem Doppel-Turbo zu hohen Immobilienpreisen

Von Gernot Kramper
Blick auf die Balkone von Mietwohnung - Mieter werden auch von einer Reform der Grundsteuer betroffen sein
Fragen und Antworten

Bundesverfassungsgericht

Teurer Besitz, steigende Mieten: Darum wird das Grundsteuer-Urteil uns alle treffen

Kita

ARD Geld-Check

Wasser, Müll, Kita: Wo Kommunen Bürgern das Geld aus der Tasche ziehen

Viele Kommunen erhöhen die Grundsteuer - ab 2016 wird es für Hausbesitzer und Mieter teuer.

Massive Steuererhöhung

Warum Hausbesitzer und Mieter ab 2016 mehr zahlen müssen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(