HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit: Casablanca forever: Die Legende und die Liebe leben

Vor 75 Jahren entstand ein Film, von dem Generationen geschwärmt haben und der zu den Klassikern der Kinogeschichte gehört: Casablanca. Als Frank Behrendt jetzt auf einer Kreuzfahrt Station in der nordafrikanischen Metropole machte, zog es ihn magisch in den Nachbau von Rick's Café. Dort traf er zwei Verliebte.

Humphrey Bogart und Ingrid Bergman in Casablanca

Humphrey Bogart und Ingrid Bergman in "Casablanca"

Die Busladung japanischer Touristen musste draußen bleiben, der ganz in schwarz gekleidete Türsteher kannte kein Erbarmen. Nur wer eine Reservierung zum Lunch hatte, durfte in das prachtvolle weißen Herrenhaus eintreten. Ich ließ mir einen "Prawn Salad Tropicana" schmecken und schielte immer wieder an den Nachbartisch.

Das ältere Pärchen hielt Händchen und prostete sich mit voluminösen Cocktails zu. Wir kamen ins Gespräch. Mieke und Jan kamen aus Amsterdam. Sie waren 50 Jahre verheiratet. Aus diesem Anlass unternahmen sie über das Jubeljahr verteilt fünf jeweils einwöchige Reisen, die alle etwas mit ihnen und ihrer gemeinsam verbrachten Zeit zu tun hatten.

Orte eines halben Jahrhunderts Liebe

Am Ort ihrer ersten Skitour, in Schladming, waren sie schon gewesen. Barbados, wo sie eigentlich flittern wollten, aber damals nicht genug Geld hatten, war im Sommer dran. Jetzt erkundeten die beiden leidenschaftlichen Cineasten und Bogart-Fans .

Beim abschließenden Café Americano erklärten sie mir ihr Erfolgsrezept: "Eine glückliche Partnerschaft heißt, gemeinsam immer wieder vor dem Alltag, der die Liebe vertreibt, zu flüchten." Ich nickte. Sie gingen langsam Hand in Hand hinaus in die strahlende Frühlingssonne. Ich blickte ihnen nach. Da beugte sich der graumelierte Barmann plötzlich zu mir rüber und gab mir mit sonorer Stimme ein altes marokkanisches Sprichwort mit auf den Weg: "Der schönste Weg ist der, der niemals endet."

Themen in diesem Artikel