HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit: Warum ich künftig eine Pappfigur von Pippi brauche

Bei seinen Bühnen-Auftritten umgibt sich Frank Behrendt gerne mit Pappaufstellern der Idole seiner Jugend. Bisheriges Manko: eine Pappkameradin war nicht dabei. Das soll sich nun ändern.

Pippi Langstrumpf hat es in die Phalanx von Frank Behrendts sonst eher männlichen Heldenfiguren geschafft

Pippi Langstrumpf hat es in die Phalanx von Frank Behrendts sonst eher männlichen Heldenfiguren geschafft

Nachdem ich auf der Bühne umgeben von Pappaufstellern mit den Idolen meiner Jugend viele Geschichten über beeindruckende Menschen erzählte, kam nach dem Auftritt eine Frau auf mich zu und fragte, ob ich früher nicht auch für eine weibliche Heldin geschwärmt hatte.

Meine Gesprächspartnerin sprach mit einem bezaubernden französischen Akzent. Sie hatte Spaß an meinem Bühnen-Set gehabt, das aus lebensgroßen Aufstellern der Raumschiff-Enterprise Heroen Captain James T. Kirk und Mr. Spock bestand. Als special guest war zudem in der Mitte noch Han Solo aus Star Wars dabei.

Diese Pappkameraden stehen übrigens seit vielen Jahren in meinem Büro. Die Arbeitgeber wechselten, Kirk & Spock blieben treu an meiner Seite. Die Frage der Dame war völlig berechtigt. Eine Frau hätte diese Helden-Herrenrunde durchaus bereichert.

Heimlich verliebt in Winnetous Schwester

Ich erklärte, dass ich natürlich damals auch für Damen geschwärmt hatte. Heimlich. Verliebt in Marie Versini, alias Nscho-tschi aus den Karl-May-Filmen war ich und die Weltraum-Prinzessin Leia fand ich mindestens so toll wie Han Solo. Aber als pubertierender Jüngling eiferte man dann doch offiziell eher männlichen Helden nach.

Aber dann habe ich mich während des netten Gesprächs doch an eine erinnert, die ich damals absolut grandios fand und heute immer noch verehre: Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf. Die kesse Göre, die sich die Welt macht, wie sie ihr gefällt, war immer eine Powerfrau XXL. Unangepasst, mutig, eine echte Leaderin. "Sei immer Pippi und nicht Annika" hatte meine Mutter meiner Schwester stets gesagt. Meine beiden Töchter lieben die Langstrumpf auch. Und Holly, meine Jüngste, erinnert mich jeden Tag an sie. Darum: Wenn ihr mich sucht: Ich bin auf Ebay, eine Pappfigur oder ein Filmplakat von Pippi ersteigern, für meinen nächsten Auftritt.

Witziger Zwischenfall: Dreijährige klaut Papst-Kappe und bringt Franziskus zum Lachen