HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig: Das andere Ich: Wer die Wahrheit über sich wissen will, braucht einen Vollrausch

Wer herausfinden will, wer er wirklich ist und im Schnelldurchlauf alles zerstören will, woran man nüchtern jahrelang so hart gearbeitet hat? Der braucht, laut stern-Autorin Laura Karasek, nur eins: einen Vollrausch.

Von Laura Karasek

Alkohol bringt das wahre Ich zum Vorschein

Alkohol bringt das wahre Ich zum Vorschein

Getty Images

Wenn Du betrunken bist, kommt sie raus. Sie, die Du so gut stummschalten kannst, solange Du die Kontrolle hast. Sie, die Du tagtäglich unterdrückst und zähmst. Aber nachts, wenn Du Dich so langsam von Dir verabschiedet hast, taucht sie auf. Sie heißt Irmhild. Und sie ist eine bitch. Dabei war der Abend so harmlos losgegangen. Von Irmhild weit und breit keine Spur. Du hattest Dich von ihr schon für eine lange Zeit verabschiedet "See ya… maybe in 2021! Vielleicht bekommst Du mal ne Postkarte". Sie würde in Dir verdursten und Du würdest souverän und klug früh im Bett sein. Doch dann klingelte Dein Telefon. "Komm schon!" Sagte Deine Freundin. "Naaa gut," hattest Du nachgegeben. "Okay, okay. Ich komme mit raus. Aber nur auf EIN Gläschen!" Jaja, das kleine süße Gläschen. Das Bierchen. Das Schörlchen. Die "Schorle", mit der der Abend beginnt, der mit Mescal und Vodkashots endet, der Espresso mit Tequila mischt und per Einweg-Spritze in Deinen Mund befördert, während Du versuchst, an vier in Deinem Mund steckenden Zigaretten gleichzeitig zu ziehen und noch jemanden aufforderst, Dir eine Zigarre dazu zustecken – fürs Gesamtbild. Und für Insta.

Dabei hattest Du Deiner Freundin noch gesagt: "Ich kann heut nicht lang. Ich muss nämlich morgen früh raus! Wichtiger Termin" Aber das beeindruckt Irmhild nicht. Nein, sie empfindet es vielmehr als Aufforderung. "Challenge accepted." Grölt sie Dir zu und will Dir ein High five geben. Bei frühen Terminen lacht sie sich ins Fäustchen. Sie, diese Irmhild, Deine körpereigene Mitbewohnerin, die immer dann aufkreuzt, wenn Du eigentlich gerade ins Bett gehen willst. Sie ergötzt sich, wenn Du durcheinander trinkst, sie reibt sich die Hände, wenn Du einen leeren Magen hast – und sie schaut stets nach, dass Dein Smartphone Akku auch ausreichend geladen ist. Schließlich wird sie mit Deinem Handy später noch Einiges anstellen! 

Irmhild hat die Kontrolle übernommen

Später, das ist der Zeitpunkt, an dem Irmhild endgültig die Kontrolle übernimmt. Interimsregierung. Irmhildsregierung. Dabei hast Du sie so gut versteckt gehalten in ihrem fensterlosen Verlies. Aber Alkohol ist ihr Elixir, sie liebt ihn wie Bakterien den Zucker und sie ist ausgebüxt. Sie, die eine Oktave tiefer spricht. Sie, die es für eine gute Idee hält, nachts dem Exfreund noch eine Nachricht zu schicken: "Ich liebe Dich. Liebst Du mich auch?" Weil er nicht antwortet, schickt sie ein paar wilde Beschimpfungen hinterher: "Du Arsch bist mir sowieso egal! Ich denk nie an Dich!" Und dann, weil er noch immer nicht reagiert, verabschiedest Du Dich von Deinen Freundinnen und die Irmhild setzt Dich in ein Taxi und sabbert dem Taxifahrer seine Adresse entgegen. Bei ihm angekommen, klingelst Du Sturm. 

Aber Irmhild kann auch anders. Sie kann nicht nur Exfreund. Die bitch kann auch social media. Sie kann auf Instagram Fotos hochladen, Selfies mit wildfremden Typen, an die Du Dich anschmiegst mit #couplegoals. Deine Nippel sind sichtbar und das ist ja leider heute immernoch ein RIESENPROBLEM. Jedenfalls als Frau. Als Mann darfst Du rumnippeln - bis Du abnippelst.

Als Frau darfst Du natürlich nicht so besoffen sein. Als Frau gelten für Dich andere Regeln bei Gin, Gehaltsverhandlungen und Geschlechtsteilen.

Irmhild hat sich in Rage getrunken und postet Selfies auf Instagram, was das Zeug hält. Dann schreibt sie Deinem ahnungslosen Chef noch eine Mail. "Das Unternehmen sucks! Die Firma its ein veraltet, verstaubt Saftladn! Nur Typn machen kArrierE. Weil die einen Pimmel haben! Und ich hab keinen Pimmel. Abr ich hab promowiiiert." Und Du wieherst vor Freude und schickst ab. 

Bevor Irmhild endlich Ruhe gibt, bestellt sie ein neues Sofa, ein Regal und drei paar Schuhe online, meldet sich bei Tinder an, schließt ein 24-monatiges Abo für einen Segway-Fanclub ab und plummst selig ins Bett. Ja, sie hatte es geschafft, mit einem Vollrausch alles zu vernichten: Dein Image bei Deinem Ex, dem Du seit Monaten nicht geschrieben hattest. Deine Karriere in einem Unternehmen und Deinen Kontostand.

Andererseits: ist Irmhild nicht die ehrlichere, authentischere und entschlossenere Version als Deine vom kontrolliert vernünftig gezügelten Mädchen (okay. FRAU! Mensch!)? Ist das in uns allen Unterdrückte nicht sogar das Wahrhaftigere?

Aber dafür ist er ja da, der Alkohol

Du willst die Wahrheit über Dich? Du willst schnell und ohne Umwege erfahren, wer Du wirklich bist? Dafür brauchst Du keine Therapie, keinen Coach und keine Hypnose. Nur ein Vollrausch genügt, um alles ans Licht zu bringen! Zögere nicht! Es gibt Rabatt für Frühtrinker und mit dem Codewort "Meine Pin an alle" (Du musst nur die PIN auf facebook posten) bekommst Du 10 Prozent auf jeden Drink! Fang schon jetzt an: Es ist ganz einfach. Bereits morgen wird sich Dein Leben radikal verändert haben. Du wirst aufwachen und im Schnelldurchlauf alles zerstört haben, woran Du nüchtern jahrelang so hart gearbeitet hast.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(