HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Frauen, seid wie ihr seid!

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Frauen sollen als Frauen mächtig sein - und nicht nur im Tarnanzug

Die Frau sollte sich im Leben und in der Arbeitswelt nicht anpassen müssen, sondern genauso sein wie sie mag, findet stern-Autorin Laura Karasek: Auch in Stöckelschuhen, Rock und Lippenstift.

Alkohol bringt das wahre Ich zum Vorschein

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig

Das andere Ich: Wer die Wahrheit über sich wissen will, braucht einen Vollrausch

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Die bumsende, fleischfressende Feministin mit roten Lippen – warum das total klar geht

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Aufraffen und Schweinehunde: Warum es so schwer ist, einfach mal liegenzubleiben

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Deutschland sucht die Rabenmutter – bewerben Sie sich jetzt

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Geld macht nicht glücklich. Oder?

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Warum der Mensch ein soziales Wesen – aber auch ein asoziales ist

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Schluss mit Mutti - Warum man Mütter einfach mal in Ruhe lassen sollte

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Wieso Scheitern erst peinlich wird, wenn man es versucht, zu vertuschen

Liebe

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Liebe ist kein Kitsch!

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Gern wieder 25 sein? Warum früher nicht alles besser war

Kinder: Fluch und Segen zugleich

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Ja, Kinder sind Freiheitsberaubung - zum Glück!

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

"Sagt was!"

Es gibt immer einen Grund, warum man unpassende Dinge tut

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Warum ich manchmal Dinge tue, die unpassend sind

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Warum man genauso ist, wie man nie sein wollte

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Das Geschäft mit der Dankbarkeit

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Sie wurden gecockblockt? Das können Sie dagegen tun

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Wer keinen Sport treibt, ist out – von EMS-Training und nassen Höschen

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Selbstvermarktung - warum es sich nicht lohnt, sich für ein Date akribisch vorzubereiten

Hairfail Karasek

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Hammer gegen Lockenstab: Warum man beim ersten Date keine Experimente wagen sollte

Fingerfood - der (Trink-)Tod des Party-Gastes

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Hunger, Saufen und Senfflecken auf dem Cocktail-Kleid: Das Elend des Party-Foods

Whatsapp für Liebesgeständnisse

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Liebeserklärung bei Whatsapp? Klar - da kann man sie wenigstens wieder zurücknehmen!

Es gibt gewisse Tricks, den Angebeteten für immer zu verscheuchen.

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

Mit dieser Nachricht werden Sie Ihren Angebeteten auf keinen Fall wiedersehen – versprochen!

Bei jedem Problemchen im Büro ist die IT zur Stelle

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?

"Hilfe, eine Rosine steckt in meiner Tastatur" – Ein Fall für die IT

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.