HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

L. Karasek: Tippt die noch ganz richtig?: Wie Sie sich auf der Weihnachtsfeier benehmen sollten: als Praktikant, Angestellter oder Chef

Es ist Zeit für Weihnachtsfeiern: Wie Sie sich dort am besten verhalten sollten, weiß stern-Autorin Laura Karasek.

Tipps für alle Lebenslagen: So sollten Sie sich auf einer Weihnachtsfeier benehmen

Tipps für alle Lebenslagen: So sollten Sie sich auf einer Weihnachtsfeier benehmen

Die Zeit der . Für manche ein Karrierebeginn, für andere das Karriereende – wo früher meine Leber war, ist heute eine Minibar.

Wie Sie sich auf Weihnachtsfeiern benehmen sollten:

a) wenn Sie Praktikant sind:

Sie wollen, dass der Chef endlich Notiz von Ihnen nimmt? Machen Sie es nicht wie die anderen Praktikanten und seien Sie zu schüchtern, um den Geschäftsführer anzusprechen! Tun Sie's. Und duzen Sie ihn- das findet er bestimmt cool. Dann rechnen Sie ihm vor, dass sich der billige Wein überhaupt nicht lohnt, weil alle Mitarbeiter auf die viel teureren Longdrinks umsteige würden. Machen Sie auf dicke Hose und spendieren Sie ihm einen Champagner. Bringen Sie außerdem noch eine Freundin mit, die auch "umsonst saufen" wollte. Oder wünschen Sie sich Songs vom DJ wie "Zwanzig Zentimeter – nie im Leben, kleiner Peter." Hemd aufreissen. Einsatz zeigen. Sie sind nicht wie alle anderen. Sie kriechen niemandem in den Hintern. Die meisten Orgelpfeifen hören dem Chef doch nur deshalb so gern bei der Beschreibung seiner Origami Kollektion zu, weil sie sich davon etwas versprechen.

b) wenn Sie schon ein paar Jahre bei der Firma arbeiten:

Nehmen Sie sich vor Ihrem eigenen Wohlbefinden in Acht. Wiegen Sie sich nicht in Sicherheit. Trinken Sie nicht durcheinander. Vermeiden Sie Schlägereien, zu kurze Kleider, zu aufwendige Frisuren, Provokationen. Seien Sie lustig – aber nicht lustiger als der Chef. Stehen Sie auch um Himmels willen nicht gelangweilt mit einer Grüntee-Schorle in der Ecke. Weihnachtsfeiern sollen Ihren Kollegen und Chefs ruhig zeigen, dass Sie passioniert und nicht verspannt oder verbissen sind. Stapeln Sie also am Buffet ruhig alles auf Ihren Teller, was drauf passt. Falls Sie in der Architektur-Branche sind beweist das nicht nur, dass Sie gut zuschlagen, sondern auch Türme bauen können. Wenn Sie sich beim Essen hinsetzen, stechen Sie nicht zu fest in die Cherry-Tomate, die auf ihrem Teller thront. Das gibt Spritzer auf dem Hemd Ihres gegenüber sitzenden Chefs. Salat, Mohn, Sesam, Knoblauch, Zwiebeln, Hackbällchen – alles eher zu vermeiden. Es sei denn, Ihre gesamten Hosen- oder Handtaschen sind voller Airwaves Kaugummis und Sie führen eine portable Elektrozahnbürste und Mundwasser mit dabei. Außerdem sollten Sie, weil Sie ja so durstig und hungrig sind, mit einem vertrauten Kollegen ein Codewort vereinbaren. Ich hatte sowas mal in einer sehr defizitären, kranken (aber gleichwohl leidenschaftlichen) Beziehung. Mein Ex und ich haben uns so gestritten, dass wir ein Rettungswort hatten, wenn der Streit vollkommen ausartete, eine Art Bremse, Pause, Zäsur: Spongebob war unser Wort. Manchmal versuchten wir auch, uns auf Englisch zu streiten, damit die Sprache uns nicht so schnell unter die Gürtellinie entwischte, damit wir uns zumindest zusammenreißen würden, während wir nach den rechten Beleidigungen in unserem Wortschatz suchten. Andere Freunde von mir nahmen Ihre Streitigkeiten immer mit dem Tonband (Sprachmemos beim iPhone) auf, um einen Beweise zu haben, wer Recht hatte. "Das habe ich so nie gesagt!"

Also, kurzum: nehmen Sie Ihren Chef einfach sofort auf, sobald er Ihnen eine Beförderung oder einen Bonus verspricht. Sagen Sie "Moment mal!" bevor er Ihnen persönliche, intime Details zu seiner Ehe erzählt und zücken Sie dann Ihr Handy, um ihn aufzunehmen. Man weiß ja nie, wozu es mal nützlich sein könnte. Und bitten Sie Ihren Freund mit dem Codewort "Gonorrhoe", Sie aus einer Situation zu retten, die peinlich zu werden droht. Rufen Sie einfach laut "Gonorrhoe" durch den Raum, damit er Sie leicht findet. Zur Not auch, während der Geschäftsführer eine bedächtige Ansprache hält.

Jonglieren Sie nicht mit Hackbällchen. Fassen Sie niemandem ans Knie.

c) wenn Sie der Chef sind:

Sie können tun und lassen, was Sie wollen. Erzählen Sie die langweiligsten Geschichten, bei denen Ihre Frau immer abwinkt! Ihre Mitarbeiter werden an Ihren Lippen hängen. Bestellen Sie sich selbst teure Rotweine, die nicht auf der Karte sind und sagen Sie "Bevor ich diesen Chateau Migräne hier trinke, zahle ich lieber selbst." Jonglieren Sie mit Hackbällchen! Essen Sie Handkäs`mit Musik und erfreuen sich an den Knoblauchzehen in der Nudelsauce.

Mein Vater erzählte mir mal, dass der berühmte Billy Wilder ("Manche mögens heiß") seiner Frau beim Dinner auf ihre Bemerkung "Heute haben wir Hochzeitstag, darling" erwidert haben soll "Not while I'm eating."

Falls also einer Ihrer Mitarbeiter Sie mit einer emotionalen Rede vollschwallt, dass Sie der beste Chef sind, den er je hatte, dass das Jahr ohne Sie neimals so erfolgreich gewesen wäre - machen Sie's wie Billy: "Nicht während des Essens! Und schon gar nicht während des Trinkens! Und bitte nicht in der Weihnachtszeit!"