VG-Wort Pixel

No-Gos bei der Jobsuche Diese Fehler sollten Sie im Bewerbungsgespräch vermeiden

Der erste Eindruck ist bekanntlich der Wichtigste. Daher ist es fatal, einen dieser genannten Fehler zu machen.
 
1. Zuspätkommen

Sicher einer der größten Fehler im Bewerbungsgespräch. Es zeugt davon, dass Ihre Prioritäten nicht dieselben sind wie in der Firma, die sich extra Zeit genommen hat um Sie zu interviewen.
 
2. Nicht alleine kommen
Egal, wie nervös Sie sind: Die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist nur für Sie. Das gilt auch für Haustiere jeglicher Art.
 
3. Unangenehm riechen
Ob ekliger Körpergeruch oder zu viel Parfüm oder Deo. Wer streng riecht, den mag niemand.
 
4. Krank sein
Wer nicht gesund und fit ist, muss das Bewerbungsgespräch rechtzeitig absagen. Denn krank hinterlassen Sie auf keinen Fall den besten Eindruck, also besser auskurieren und nochmal probieren.
 
5. Unpassende Kleidung tragen
Sie sollten sich in ihrer Kleidung wohlfühlen und nicht verkleidet wirken. Dennoch sind Schlabberpulli und löchrige Jeans genau wie kurze Hosen und bauchfreie Tops ein No-Go. Es muss aber auch nicht immer gleich Anzug oder Kostüm sein. Je nach Job sollte ihr Outfit sich anpassen.
 
6. Sich nicht angemessen benehmen
Gelangweiltes sitzen, reden oder schauen macht keinen guten Eindruck und auch Desinteresse hat noch niemandem zum Traumjob verholfen. Also: aufrecht sitzen und sich angemessen benehmen.
  
7. Flirten
Egal wie sehr Sie den Job möchten oder wie attraktiv Sie den Personaler finden. Das Bewerbungsgespräch ist definitiv nicht zum Flirten oder Anbaggern geeignet.
 
8. Ans Handy gehen
Jeder weiß wie störend ein klingelndes Handy sein kann. Im Bewerbungsgespräch ist dies um so mehr ein Grund Sie nicht einzustellen. Es gibt sogar immer wieder Bewerber, die den Anruf sogar noch entgegennehmen. Ein Riesenfehler!
 
9. Zu viel reden
Es kommt nicht auf die Menge an Worten an, die Sie erzählen, sondern auf den Inhalt. Daher sollten Sie vielmehr darauf achten, die Fragen sachlich und genau zu beantworten, ohne dabei zu weit vom Thema abzuweichen – was leider immer noch bei vielen Kandidaten der Fall ist.
 
10. Zu wenig reden
Im Gegensatz dazu verhilft es Ihnen nicht, wenn Sie sich stumm wie ein Fisch geben und kaum etwas sagen. Das Bewerbungsgespräch ist dazu gedacht, das sich Firma und Bewerber besser kennenlernen können. Und das funktioniert eben am besten durch ein vernünftiges Gespräch.
 
11. Das Gespräch selbst beenden
Auch wenn Sie keine Fragen mehr haben oder eine längere Pause entsteht: Wann das Bewerbungsgespräch beendet ist, sagen Firma und Personaler und auf keinen Fall Sie. 
Mehr
Ob ein Bewerbungsgespräch erfolgreich ist, hängt von vielen Faktoren ab. Doch es gibt ein paar einfache Grundregeln, die es zu beachten gilt. Von Zuspätkommen bis Gespräch beenden - wir zeigen die No-Gos. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker