HOME

AKTIENMARKT: Degussa steigt aus Börsen-Bundesliga ab - Altana auf

Umbau im DAX: Der Chemiekonzern Degussa verlässt den Aktienindex DAX. An dessen Stelle tritt das Homburger Pharma- und Chemieunternehmen Altana.

Der Chemiespezialist Degussa muss den Deutschen Aktienindex DAX verlassen. Aufsteiger in die Bundesliga der 30 schwersten deutschen Börsenwerte ist das Bad Homburger Pharma- und Chemieunternehmen Altana, das damit seine Erfolgsgeschichte mit voraussichtlich sieben Rekordjahren in Folge krönt.

Gesunkener Börsenwert

»Auf Basis des aktuellen Streubesitzes erfüllt Degussa das Kriterium Marktkapitalisierung für einen DAX-Wert eindeutig nicht mehr«, entschied der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse nach einer ungewöhnlich langen Sitzung am Dienstagabend in Frankfurt. Nach dem Übernahmeangebot von RAG war der Streubesitz auf zuletzt 7 Prozent gesunken. Damit ist der Börsenwert des frei handelbaren Degussa-Kapitals drastisch gesunken.

Veränderungen in den Indizes

Im Schatten der mit Spannung erwarteten DAX-Entscheidung gibt es auch Veränderungen in anderen Aktienindizes. Wirksam werden sie mit einer Ausnahme zum 23. September. Der Münchner Bauelementehersteller Epcos bleibt anders als Degussa ebenso im DAX wie der Heidelberger Finanzdienstleister MLP. Beide Unternehmen waren in den vergangenen Wochen am meisten als potenzielle Absteiger genannt worden.

Umschichtungen

Degussa soll nun den Platz von Altana im MDAX der 70 mittelgroßen Gesellschaften einnehmen. Neu in den MDAX aufgenommen werden außerdem Aareal Bank sowie Klöckner-Werke, außerdem die Mannheimer Aktiengesellschaft, die aus dem SDAX aufrückt. »Diese Unternehmen ersetzen Altana, Babcock Borsig, CargoLifter und Gold Zack«, teilte die Börse mit.

Neu im NEMAX

Veränderungen gibt es auch für den Auswahlindex des Neuen Marktes, NEMAX 50. Aufgenommen wird - bereits zum 16. August - Augusta Technologie. Der Titel ersetzt Consors, bei der der Streubesitz nach Übernahme durch die französische Großbank BNP Paribas unter die Marke von 5 Prozent gefallen ist. Außerdem werden zum 23. September Pandatel und Rhein Biotech aus dem NEMAX 50 genommen. Sie werden durch Viva Media und Micronas Semiconductor ersetzt.