HOME

Konjunktur: Herbstgutachten verspricht milderen Frühling

Bisher war von einem Schrumpfen die Rede gewesen, jetzt sagen die führenden Wirtschaftsinstitute ein zartes Wachstum für 2010 voraus. Die Zahl der Arbeitslosen soll trotzdem steigen. Und eine Kreditklemme könnte einen Rückfall in die Eiszeit heraufbeschwören. Dennoch bleibt Raum für Steuersenkungen.

Deutschland kommt nach Einschätzung führender Wirtschaftsexperten schneller als erwartet aus der Krise. Die Forschungsinstitute sagen in ihrem Herbstgutachten für 2010 ein Wirtschaftswachstum von 1,2 Prozent voraus. Im Frühjahr war noch von einem Schrumpfen der Wirtschaftsleistung um 0,5 Prozent die Rede gewesen.

Die Zahl der Arbeitslosen wird allerdings laut Instituten im nächsten Jahr die 4-Millionen-Marke überspringen. Im Jahresschnitt würden 4,075 Millionen Menschen ohne Job sein. 2009 seien es im Schnitt 3,47 Millionen. Geld sparen die Verbraucher durch die weiter sehr niedrigere Inflation. Nach 0,3 Prozent in diesem Jahr werde die Teuerungsrate 2010 im Jahresschnitt bei 0,6 Prozent liegen.

Steuersenkungen möglich, aber keine neuen Kredite

Die Experten fordern von Union und FDP einen harten Sparkurs. Es gebe "beträchtliche Spielräume" bei der Streichung von Subventionen. Die Institute sehen allerdings Chancen für Steuersenkungen. Die Ausfälle müssten von Schwarz-Gelb aber durch geringere Ausgaben und nicht durch Kredite gegenfinanziert werden.

Die fünf "Wirtschaftsweisen", die wie die Institute die Regierung beraten, hatten dagegen in der Vorwoche vorausgesagt, dass Union und FDP mittelfristig nicht um Steuererhöhungen herumkommen würden. Davor warnen die acht am Herbstgutachten beteiligten Institute: "Eine größere Belastung mit Steuern und Sozialabgaben würde die Arbeitskosten erhöhen und die Arbeitsnachfrage dämpfen."

Kreditklemme droht

Trotz des prognostizierten Wachstums warnt das Herbstgutachten vor neuen Risiken: "Neue Erschütterungen des internationalen Finanz- und Bankensystems sind keineswegs ausgeschlossen." Die ohnehin restriktiver werdenden Finanzierungsbedingungen der Unternehmen könnten in eine Kreditklemme münden und die konjunkturelle Erholung erheblich behindern. Auch die Bundesregierung will ihre Prognose am Freitag offiziell von 0,5 auf rund 1,2 Prozent anheben, hieß es am Mittwoch in Koalitionskreisen.

DPA, AP, Reuters / AP / DPA / Reuters