VG-Wort Pixel

Nur Cola und Ketchup? Augenzeugenvideos zeigen: So absurd sieht es in den Supermärkten Venezuelas aus

Statt Brot und Butter gibt es nur Cola und Ketchup: Venezuela leidet unter der schlimmsten Wirtschaftskrise seiner Geschichte.


Wie ein Reporter in Caracas entdeckt, sind offenbar selbst die regierungsgeregelten Supermärkte fast leer.


Er filmt den aktuellen Stand im "Gran Abasto Bicentenario" in der Hauptstadt.


Mit breitem Abstand und absurder Platzierung der Produkte versucht der Laden, das menschliche Auge zu täuschen.


Mehrere Videos im Netz zeigen die Eskalation der Krise im Laufe des letzten Jahres.


Die Youtuber berichten: Auch wenn ein Supermarkt volle Regale habe, seien die Produkte meistens nur von einer Marke.


Venezolaner stehen teilweise Schlange, um überhaupt reinzukommen.


Und die Preise sind astronomisch.


Der Internationale Währungsfond (IWF) hat für Venezuela eine Inflationsrate von 1,37 Millionen Prozent im Jahr 2018 errechnet.


Für das laufende Jahr erwartet der IWF eine Inflationsrate von zehn Millionen Prozent.


Frische-Märkte bieten eine Alternative und mehr Produkte – aber auch die müssen die Preise ständig erhöhen.
Mehr
Staatschef Nicolás Maduro versucht, die Kontrolle über Venezuela zu behalten. Regulierte Waren sollen die akuten Auswirkungen der Krise minimieren. Aber wie mehrere Youtuber zeigen, eskaliert die Situation selbst bei den regierungsgeregelten Supermärkten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker