HOME
Ein abgemagerter Löwe in Khartum, Sudan

Zoo in Khartum

Schockierende Bilder: Löwen im Sudan stehen kurz vor dem Verhungern

Die Wirtschaftskrise im Sudan lässt die Lebensmittelpreise steigen – darunter leiden auch die Tiere. Fünf Löwen in einem Zoo in Khartum kämpfen gegen den Hungertod.

Der lange Weg nach unten
Audiostory

Südamerika-Reportage

Warum Argentinien nicht aus der Krise findet – eine Geschichte aus dem Slum

Stern Plus Logo
Fernández-Anhänger

Argentinier wählen inmitten von Wirtschaftskrise Präsidenten Macri ab

Präsident Macri hofft auf eine zweite Amtszeit

Präsidentschaftswahl in Argentinien begonnen

Vor dem Staub gab es kein Entrinnen.

Staubstürme

Black Blizzards – als die Erde in den Himmel stieg und die Menschen verschlang

Von Gernot Kramper
Ingrid Cordalis und Costa Cordalis

Vox zeigt Sondersendung

"Goodbye Deutschland": Als Costa Cordalis zu seinen griechischen Wurzeln zurückkehrte

Arbeiter in einer Verzinkerei

Studie: Unternehmen mit Mitbestimmung im Aufsichtsrat sind krisenfester

Türken wählen neue Bürgermeister und Stadträte

Schwieriger Stimmungstest für Erdogan inmitten von Wirtschaftskrise

Supermarkt in Venezuela: Augenzeugenvideo zeigt fast nur Ketchup und Cola in den Regalen

Nur Cola und Ketchup?

Augenzeugenvideos zeigen: So absurd sieht es in den Supermärkten Venezuelas aus

Von Steven Montero
Proteste in Port-au-Prince

Zwei Tote bei Protesten gegen Korruption und Wirtschaftskrise in Haiti

Wladimir Putin gerät wegen einer Rentenreform zunehmend unter Druck

"Ich schäme mich, diesen Unsinn zu hören"

Wie eine Rentenreform Putins Thron zum Wackeln bringt

Von Ellen Ivits
Erdogan gefährdet als Despot ernsthaft den Wohlstand der Türkei
Meinung

Türkei

Ironie der Macht: Wie Erdogans Paranoia die Lira-Krise auslöste

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei einer Rede am Montag in Ankara
Analyse

Wirtschaftskrise

Erdogans fatale Fehler: Wie der türkische Präsident sein Land ins Chaos stürzt

Von Daniel Bakir
Stern Spezial

Müll als Lebensgrundlage

Auf den Spuren der "Catadores": Warum sich in Brasilien die Ärmsten ums Recycling kümmern

Karneval in São Paulo

Brasilien feiert eine riesige Samba-Sause

Die Stimmung in Venezuela ist aufgeheizt

Venezuela

Wenn man in der Schlange vor dem Supermarkt übernachten muss

Von Kim Schwarz
Tanzende im Tangoschuppen

Kreatives Überleben in Buenos Aires

"Wir lieben Fleisch"

Von Jan Christoph Wiechmann
Szene aus "Ein Atem"

Kinotrailer

"Ein Atem"

Eine Frau steht an der chinesischen Börse

Fünf Antworten zum Aktienrutsch

Droht durch China eine neue Wirtschaftskrise?

Parlament in Athen

Schlag 12 - der Mittagskommentar

Griechenland ist ein "failing state"

Von Lutz Kinkel
Zwei Millionen Fragen und vier Stunden Zeit: Wladimir Putin (l.) antwortet seinem Volk

Putin stellt sich seinem Volk

Waldimir glaubt nicht an Krieg und Sanktionen

Das Kohlekraftwerk Mehrum in Hohenhameln im Landkreis Peine (Niedersachsen): 20 Prozent der 2013 in Europa verbrauchten Energie stammt aus dem festen Brennstoff Kohle

Niedrigster Wert seit Jahrzehnten

Europa verbraucht so wenig Energie wie zuletzt 1995

Angst vor neuer Krise

Griechen holen 2,5 Milliarden Euro von ihren Konten

Weissrusslands Antwort auf Rubel-Krise

Lukaschenko bildet Regierung um

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.