Schweighöfer schlägt den "Hobbit"

14. Januar 2013, 13:24 Uhr

Nach gerade mal vier Wochen verliert "Der Hobbit" die Charts-Krone. Und das an Matthias Schweighöfer und seine Komödie "Der Schlussmacher"

Platz 1 (-) "Schlussmacher"

Wen Sie kennen sollten: Darsteller und Regisseur Matthias Schweighöfer ("What a Man", "Keinohrhasen"), Milan Peschel ("Halt auf freier Strecke")

Die Geschichte in einem Satz: Paul (Schweighöfer) ist von Beruf Schlussmacher, er beendet Beziehungen, wenn andere nicht den Mut dazu haben - dann trifft er den sentimentalen Toto und wird selbst verlassen.

Geschwister im Kinoversum: das ganz offensichtliche Vorbild "Hitch - The Date Doctor"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Matthias Schweighöfer und Milan Peschel einfach eine beeindruckend-unerwartete Kombination sind.

.
Platz 2 (1) "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise"

Wen Sie kennen sollten: die Darsteller Martin Freeman ("Per Anhalter durch die Galaxis", "Sherlock Holmes"), Cate Blanchett ("Aviator") und Sir Ian McKellen ("X-Men") - und Regisseur Peter Jackson ("Der Herr der Ringe")

Die Geschichte in einem Satz: Der junge, gemütliche Hobbit Bilbo Beutlin (Freeman) zieht auf Anraten seines Freundes, des Zauberers Gandalf, los, um mit 13 Zwergen die von einem Drachen bewachte Heimat und den Schatz des Zwergenkönigreichs zurückzuerobern.

Geschwister im Kinoversum: "Der Herr der Ringe" (2001-2003), "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2009)

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Peter Jackson jedes Mal auszieht, das Kino größer und fantastischer zu machen. Diesmal in HFR 3D (Vorsicht Kopfschmerzgefahr). Und weil wir neun Jahre auf den "Hobbit" gewartet haben.

Die ausführliche Filmkritik zum "Hobbit" lesen Sie hier

.
Platz 3 (2) "Life Of Pi: Schiffbruch mit Tiger"

Wen Sie kennen sollten: Regisseur Ang Lee ("Brokeback Mountain", "Tiger and Dragon")

Die Geschichte in einem Satz: Mann und Maus versinken, als ein Frachtschiff mit Zoo an Bord im Sturm havariert, nur der Junge Pi überlebt - in einem Rettungsboot mit Tiger.

Geschwister im Kinoversum: Vielleicht "Avatar" - die Intensität und Schönheit betreffend

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil es das wortwörtlich schönste, ergreifendste, funkelndste und schlaueste Kinoerlebnis des Jahres ist.

.
Platz 4 (3) "Jack Reacher"

Wen Sie kennen sollten: die Darsteller Tom Cruise ("Top Gun, Mission: Impossible"), Richard Jenkins ("Burn After Reading") und Rosamund Pike ("Stolz und Vorurteil")

Die Geschichte in einem Satz: Der Sniper James Barr soll in Pittsburgh auf offener Straße fünf Menschen erschossen haben, anstelle eines Anwalts verlangt er nach der Ein-Mann-Armee Jack Reacher (Cruise).

Geschwister im Kinoversum: Alle anderen Tom-Cruise-Filme der vergangenen Jahre.

Warum Sie den Film sehen sollten: Nur wenn Sie ein Tom-Cruise-Fan sind.

.
Platz 5 (-) "Ritter Rost"

Wen Sie kennen sollten: die Sprecher Rick Kavanian (Ritter Rost), Christoph Maria Herbst (Prinz Protz),

Die Geschichte in einem Satz: Der trottelige Ritter Rost gewinnt zwar ein Turnier, verliert dann jedoch die Zuneigung seines Burgfräuleins und seine Ritterlizenz - auf zur Rückrunde.

Geschwister im Kinoversum: "Der kleine Rabe Socke", "Lilifee"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie Kinder haben, die die Bücher kennen. Und weil die liebevolle Umsetzung einer Altmetallmärchenwelt einen Held geschaffen hat, der so schön scheppert wie es seit "Hui Buh" keiner mehr getan hat.

.

Zum Thema
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity