HOME
Edward (Richard Gere) macht in "Pretty Woman" die Bekanntschaft von Vivian (Julia Roberts)

TV-Tipps

TV-Tipps am Samstag

Edward Lewis macht in "Pretty Woman" (RTL II) die Bekanntschaft von Vivian. In "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme" (SAT.1) trennen sich die Wege der Gefährten und bei "Promi Shopping Queen" (VOX) müssen drei Promis Guido Maria Kretschmer von ihren Looks überzeugen.

Im direkten Vergleich zeigt sich der immense Unterschied der Originalaufnahmen mit den überarbeiteten.

They Shall Not Grow Old

Beeindruckende Reise in den Ersten Weltkrieg

"They shall not grow old"

Dokumentation

«They Shall Not Grow Old»: Erster Weltkrieg in Farbe

"They shall not grow old"

Dokumentation

«They Shall Not Grow Old»: Erster Weltkrieg in Farbe

Peter Jackson verlässt die Fantasy-Welt für seinen nächsten Film und geht unter die Dokumentarfilmer

Peter Jackson

Er darf eine historische Schatztruhe öffnen

Regisseur und Produzent Peter Jackson plant gerne bis zum Schluss

Peter Jackson

Spruch des Tages

"Rosins Restaurants": Frank Rosin räumt wieder auf in Deutschlands Gastrobetrieben

Vorschau

TV-Tipps am Donnerstag

Peter Jackson Doku: "They Shall Not Grow Old"

Trailer "They Shall Not Grow Old"

In 3D und in Farbe: Peter Jacksons neuer Film macht den Ersten Weltkrieg lebendig

Orlando Bloom traf in London auf eine alte Freundin

Orlando Bloom

"Der Herr der Ringe"-Reunion in London

#Metoo

Ashley Judd hat Klage gegen Harvey Weinstein eingereicht

Der Herr der Ringe

Amazon plant langfristig - mit Hammer-Budget?

Herr der Ringe

Serie soll halbe Milliarde Dollar kosten

Harvey Weinstein soll unter anderem die Karriere von Mira Sorvino (rechts) behindert haben.

Keine Rollen für zwei Schauspielerinnen

Peter Jackson bestätigt: Harvey Weinstein nahm Einfluss auf den "Herr der Ringe"-Cast

Von Christoph Fröhlich
Andrew Lesnie gewann 2002 für Teil eins von "Herr der Ringe" den Oscar als bester Kameramann. Jetzt starb er mit nur 59 Jahren.

Andrew Lesnie

Oscarprämierter "Herr der Ringe"-Kameramann gestorben

Kinocharts

Zwei Mal harte Kerle und was zum Kuscheln, bitte

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Durchgeknallte Pferde-Mädchen haben Spaß

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Im Museum brennt noch Licht

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Ein Film, sie ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden

Von Sophie Albers Ben Chamo

Interview "der Hobbit"

Peter Jackson und Philippa Boyens über die Trilogie

Neu im Kino

Die Einsamkeit der Menschen beim Twittern

Von Sophie Albers Ben Chamo
Da nehmen sogar Dämonen Reißaus: Mit Galadriel sollte man sich besser nicht anlegen.

"Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere"

Alles, was "Herr der Ringe"-Fans wünschen

Peter Jackson bekommt den 2538. Stern auf dem "Walk of Fame"

"Hobbit"-Regisseur

Peter Jackson enthüllt seinen Hollywood-Stern

Regisseur Peter Jackson wird immer wieder von einem Alptraum verfolgt

Regisseur Peter Jackson

Wenn der "Hobbit"-Dreh zum Alptraum wird

Abschied von Mittelerde

"Hobbit"-Reihe endet mit großer Schlacht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(