Startseite

Diese zehn wollen für Deutschland singen

Wer soll zum Eurovision Song Contest? Mönche, ein Weltverbesserer, Lordi-Rocker oder doch ein Ralph-Siegel-Schützling? Die Bandbreite beim Vorentscheid ist riesig. Die zehn Kandidaten im stern-Check. Für wen Sie anrufen müssen - und für wen nicht.

Eurovision Song Contest 2016

Wer wird für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Stockholm singen? Insgesamt zehn Kandidaten gehen beim Vorentscheid "Unser Lied für Stockholm" an der Start.

"Alles kann besser werden." Der Songtitel von Xavier Naidoo trifft auch auf die deutschen ESC-Beiträge zu. Nach den null Punkten von Ann-Sophie beim Eurovision Song Contest im vergangenen Jahr in Wien und dem Debakel um die Direktnominierung von Naidoo im Herbst steht beim deutschen Vorentscheid wieder alles auf Anfang.

Zehn Kandidaten, die Deutschland in Schweden vertreten wollen, wurden binnen weniger Wochen zusammengesucht. Am Donnerstag um 20.15 Uhr treten sie in der von Barbara Schöneberger moderierten ARD-Show "Unser Lied für Stockholm" gegeneinander an. Gregorianische Mönche (Gregorian) treten gegen Schlager (Ella Endlich) an, und Großstadt-Indie-Pop (Keøma) konkurriert mit Bombastrock (Avantasia) und einem Ralph-Siegel-Schützling (Laura Pinski). 

Das Gute: Die Zuschauer und kein ARD-Gremium haben per Abstimmung die Wahl, wer in Stockholm für Deutschland singen wird. Das sind die zehn Kandidaten:

1. Alex Diehl - "Nur ein Lied"

Er ist Andreas Kümmert reloaded: Alex Diehl erinnert nicht nur von seiner Statur an den Sänger, der im vergangenen Jahr den deutschen Vorentscheid zum ESC gewann und dann zurücktrat. Auch seine Stimme ist ähnlich gewaltig. Diehls Song "Nur ein Lied" entstand nach den Anschlägen von Paris. Innerhalb von 15 Minuten schrieb der 28-Jährige aus Traunstein Musik und Text, machte morgens um 5 Uhr ein Handyvideo in seinem Zimmer, das binnen weniger Tage drei Millionen Mal angesehen wurde. Die bedeutungsschwangere Friedensballade mit erhobenem Zeigefinger ("Das alles hatten wir schon mal") passt auch auf die jüngsten Vorkommnisse in Clausnitz. Doch für eine Unterhaltungsshow wie den ESC ist "Nur ein Lied" ziemlich schwere Kost. Zu schwer.

Erinnert an:

Andreas Kümmert mit Weltschmerz

Chancen in Stockholm:

Ein bisschen Frieden 2016? Nein, auch die englischen Strophen dürften Diehl nicht unter die Top Ten helfen

stern-Wertung:
Solide Gitarrenballade, die aber nicht so richtig zünden will.

2. Avantasia - "Mystery Of A Blood Red Rose"

Wacken statt Eurovision Song Contest - das ist eigentlich das Zuhause von Tobias Sammet. Der Macher hinter der Melodic-Metal-Band Avantasia hatte mit Grand Prix bislang nicht viel am Hut, arbeitete mit Rock-Größen wie Alice Cooper und Klaus Meine (Scorpions) zusammen. Dass er nun für Deutschland nach Stockholm fahren will, war eine Idee seiner Plattenfirma. "Vor 200 Millionen Zuschauern singen? Da müsste ich ja blöd sein, wenn ich diese Chance nicht nutze", sagte er dem stern. Sein Song klingt nicht bahnbrechend neu, ist aber solide Rock-Hausmannskost.

Erinnert an:

Meat Loaf und Lordi ohne Maske

Chancen in Stockholm:

Rocker Europas vereinigt euch: Die Unterstützung zahlreicher Rock-Fans dürfte ihm sicher sein. Ein Platz unter den Top Ten wäre somit drin.

stern-Wertung:
Pyrotechnik los und mitgewippt

3. Ella Endlich - "Adrenalin"

Seit Jahren wünschen sich deutsche ESC-Fans Helene Fischer zum Grand Prix - mit Ella Endlich hätten sie zumindest einen Fischer-Klon dabei. Die 31-Jährige klingt nicht nur wie die große Schlagerqueen, sondern liefert mit "Adrenalin" eine exakte "Atemlos"-Kopie. Ganz schön seicht, aber doch irgendwie gut - zumindest, wenn man Schlager mag.

Erinnert an:

Helene Fischer und Michelle, ach - und Andrea Berg auch noch irgendwie

Chancen in Stockholm:

Deutscher Schlager für Europa? Schlechter als vergangenes Jahr (0 Punkte) können wir damit zumindest nicht abschneiden.

stern-Wertung:
Massenware mit Discofox-Beat - macht aber immerhin Spaß

4. Gregorian - "Masters of Chant"

Deutschland ist nicht mehr Papst, dafür Mönch: Zumindest wenn es nach dem Willen von Frank Petersen geht. Der Produzent aus der Pfalz verhalf zusammen mit Michael Cretu schon Enigma zu Welterfolg und will nun Gregorian zum ESC schicken. Sechs Opernsänger mit Mönchskutten tragen chorale Klänge gemischt mit Popmusik vor - das klingt nach Rondo Veneziano aus der Kirche. Hallelujah.

Erinnert an:

Adoro und Rondo Veneziano bei der Kommunion

Chancen in Stockholm:

Drei Opernsänger aus Italien gewannen im vergangenen Jahr die Zuschauerwertung. Doch ob Mönchskutten genau so sexy sind? Zumindest die Inszenierung könnte gut werden.

stern-Wertung:
Bombastisch oder kitschig? Leider fehlt dem Projekt ein bisschen Selbstironie. Karneval ist schließlich rum.

5. Luxuslärm - "Solange Liebe in mir wohnt"

Zwei Alben haben es bereits in die Top Ten geschafft: Die deutsche Band Luxuslärm dürfte vor allem Vorabendserienjunkies ein Begriff sein. Gastauftritte bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "Unter uns" und "Anna und die Liebe" verhalfen der Band aus Iserlohn zu Fernsehberühmtheit. Mit "Solange Liebe in mir wohnt" wollen Frontfrau Janine Meyer und ihre vier Jungs jetzt auch Europa erobern. Doch leider plätschert das Lied genauso einfallslos vor sich hin, wie die Drehbücher bei "GZSZ". Tut nicht weh, reißt aber auch keinen vom Hocker.

Erinnert an:

Silbermond meets Fahrstuhlmusik

Chancen in Stockholm:

Eher schlechter als gute Zeiten

stern-Wertung:
Radiopop wie ihn die Deutschen gerne mögen - aber eben nur die Deutschen.

6. Keøma - "Protected"

Entspannt-inspirierend - so könnte man im besten Fall den Song des deutschen Indie-Pop-Duos Keøma nennen. "Protected" klingt, als sei das Lied bei einer Raucherpause am Strand von Ibiza entstanden - Melancholie bei 30 Grad. Doch in Wahrheit schicken Kat Frankie und Chris Klopfer sich ihre Text- und Melodieentwürfe zwischen Köln und Berlin hin und her. Doch der “Night Drive Pop” - wie sie ihre Musik selbst nennen - scheint in Braunschweig Zwischenhalt gemacht zu haben. Denn er ist ähnlich wie ein Partyabend in der Welfenstadt: irgendwie abenteuerlich, aber wahnsinnig eintönig.

Erinnert an:

Stefan Remmler entschleunigt

Chancen in Stockholm:

Keine. Punkt.

stern-Wertung:
Keøma klingt nicht von ungefähr nach Koma.

7. Laura Pinski - "Under The Sun We Are One"

 Es sei der beste Song, den er jemals geschrieben habe: Mit Vorschusslorbeeren spart Altmeister Ralph Siegel nicht. Der Grand-Prix-Veteran, der 1982 mit Nicole und "Ein bisschen Frieden" den ersten deutschen ESC-Sieg holte, will noch einmal für Deutschland antreten. "Under The Sun We Are One" heißt die Weltverbessererballade, die er seinem Schützling Laura Pinski komponierte. Die 19-Jährige soll erst das Wunder von Köln - und dann das Wunder von Stockholm schaffen: den zweiten ESC-Sieg für Ralph Siegel. Die ehemalige "Supertalent"-Teilnehmerin Pinski ist mit ihrem Klein-Mädchen-Charme allerdings keine neue Lena. "Under The Sun We Are One" hingegen hat das, was Siegel-Songs auszeichnet: Ohrwurm-Qualitäten. Und ja, das kann auch weh tun.

Erinnert an:

Ralph Siegel

Chancen in Stockholm:

Weltverbesserersongs mit Instant Appeal haben beim ESC immer eine Chance

stern-Wertung:
Ein Song wie aus der Zeit gefallen. Unmodern, aber eingängig.

8. Woods Of Birnam - "Lift Me Up (From The Underground)"

Es gibt ihn, den Gegenentwurf zu Ralph Siegel: Den liefert die Band Woods of Birnam - ein Zusammenschluss des Magdeburger Musikers und Schauspielers Christian Friedel ("Russendisko", "Elser") mit der ehemaligen Dresdner Band Polarkreis 18. "Lift Me Up" ist cool, modern, gut. Eine Popnummer, die Spaß macht und nicht mit unnötigem Pathos und Bombast aufgeladen daher kommt. Fast zu normal für den ESC.

Erinnert an:

Coldplay meets Bee Gees

Chancen in Stockholm:

Lift me up to the 12 Points. Zumindest ein Platz im Mittelfeld sollte drin sein.

stern-Wertung:
Der modernste Song des Abends. Doch vielleicht nicht der mit dem besten Wiedererkennungswert.

9. Joco - "Full Moon"

Ein Schwesternduo für den ESC: Josepha und Cosima Carl aus Ostfriesland haben beide an der Universität von Enschede Musik studiert und ihren Song "Full Moon" selbst geschrieben. Herausgekommen ist eine ausgefallene Klavier-Popnummer, die intellektuell und experimentell zugleich wirkt. Auf Moll-Harmonien folgt ein Refrain mit "Hey". Spannend, aber auch gewöhnungsbedürftig - und irgendwie ziemlich verkopft.

Erinnert an:

Spice Girls mit Klavier

Chancen in Stockholm:

Der Song polarisiert: Man liebt oder hasst ihn. Keine guten Voraussetzungen für eine Platzierung ganz vorne.

stern-Wertung:

Experimente? Warum nicht. Doch Full Moon ist eher was für Szeneclubs als für die Stockholmer Bühne.

10. Jamie-Lee Kriewitz - "Ghost"

Das deutsche Publikum konnte sie schon einmal überzeugen: Jamie-Lee Kriewitz gewann im vergangenen Jahr mit "Ghost" das Finale von "The Voice of Germany". Jetzt will der 17-jährige Manga-Fan aus Bennigsen in Niedersachsen in Stockholm durchstarten und dafür sogar die Schule unterbrechen. In Köln geht Kriewitz erneut mit ihrer Pop-Ballade "Ghost" an den Start und gilt als Favoritin. Ihr eigenwilliges, buntes Outfit und ihre Stimme mit dem hohen Wiedererkennungswert könnten ihr den Erfolg sichern. Und eine Botschaft hat die Schülerin auch noch: “Ich will zeigen, dass Deutschland nicht langweilig, sondern bunt, kreativ und frisch ist”. Wenn das nicht ESC-reif ist.

Erinnert an:

Björk auf Manga-Trip

Chancen in Stockholm:

Power-Balladen haben beim ESC immer Chancen, unter die Top Ten zu kommen.

stern-Wertung:

Erfrischend anders mit großartiger Live-Stimme. Wählbar.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools