Jugendliche erfüllen todkranker Mitschülerin letzten Wunsch

30. März 2013, 17:05 Uhr

Es war ihr letzter Wunsch: Ihren Abschlussball, den "Prom", wollte die krebskranke 14-Jährige noch erleben. Doch sie war zu schwach. Kurzerhand verlegten die Mitschüler den Ball ans Krankenbett. Von Oliver Noffke und Steffi Hentschke

69 Bewertungen
Katelyn Norman, Krebs, Abschlussball, prom night

Hat mit ihrem Überlebenswillen viele Amerikaner bewegt: die 14-jährige Katelyn Norman aus Tennessee. Am Freitag erlag sie ihrem Krebsleiden.©

Katelyn Norman wollte noch so viel erleben: nach Europa reisen, Motorrad fahren, einen Jungen küssen - und ihren Abschlussball feiern. Das 14-jährige Mädchen aus Knoxville, Tennessee, litt an einer aggressiven Form von Knochenkrebs, am Karfreitag ist sie ihrer Krankheit erlegen. Doch ihren größten Wunsch haben Mitschüler Katelyn zuvor noch erfüllen können: ein echter Prom, mit erstem Date und der Kür zur Abschlusskönigin.

Unter dem Motto "Katie in the Sky with Diamonds" veranstaltete die örtliche Campbell County High School den Abschlussball früher als sonst üblich, denn in der Regel findet der Ball nach Beendigung der Higschool statt. Und als Katelyn zu schwach war, um zu ihrem Abend zu erscheinen, wurde der "Prom" spontan in das Kinderkrankenhaus verlegt, in dem die Schülerin lag. Während drinnen ein Junge Katelyn ihr Ansteck-Blümchen überreichte, versammelten sich hunderte Menschen vor dem Krankenhaus, formten ein Herz aus Menschen, zündeten Kerzen an.

Noch einmal richtig leben

Später feierten Freundinnen und Bekannte, tanzten ausgelassen und gedachten ihrer im Sterben liegenden Freundin. "Sie hat zu uns gesagt, dass wir weitermachen, Spaß haben sollen", sagte eine ihrer Mitschülerinnen dem US-amerikanischen Nachrichtensender ABC. "So ist sie halt, voller Leben." Mit ihrem unbedingten Überlebenswillen hat Katelyn die Herzen vieler Amerikaner bewegt. Bei Facebook gibt es eine Gedenkseite, und der Bürgermeister der Stadt hat einen Ehrentag für das Mädchen angeregt.

Gleichzeitig zu dem Abschlussball hatte Katelyns bester Freund eine Lichterkette organisiert, tausende Autofahrer beteiligten sich an dem Event und säumten mit Kerzen in der Hand einen Highway in der Region. Bei einem Fundraising für den "Prom" hatten sich außerdem so viele Menschen beteiligt, dass am Ende mehr als 62.000 US-Dollar zusammenkamen. "Das hätte eine Mitleidsparty werden können - oder eine Chance für Katelyn, ihr Leben einfach noch einmal zu leben", so Katelyns Mutter gegenüber ABC.

Oliver Noffke und Steffi Hentschke
 
 
MEHR ZUM THEMA
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Habe dry-aged-Rind auf dem Wochenmarkt entdeckt: kann ich das in der Küche zubereiten oder nur auf...

 

  von Amos: Weiß noch jemand, was Palmsonntag bedeutet?

 

  von Gast 92291: Wie kann ich Rückenlage trainieren

 

  von Amos: Parkzeit und Knöllchen: wenn eine Stunde 1,40 Euro kostet. Und ich 2 Std. bezahlt habe, sollte ich...

 

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug