A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.

Wirtschaft
Wirtschaft
Gericht setzt Haftbefehl gegen Middelhoff aus

Nach mehr als fünf Monaten Untersuchungshaft kann der frühere Topmanager Thomas Middelhoff wieder auf die Freiheit hoffen. Das Landgericht Essen setzte den Haftbefehl gegen den 61-Jährigen außer Vollzug, wie das Gericht mitteilte.

Nachrichten-Ticker
EU handelt in Flüchtlingskrise - Sondergipfel in Brüssel

Eine echte Seenotrettung und ein verstärkter Kampf gegen Menschenschleuser: Mit der Doppelstrategie will die EU auf die jüngsten Flüchtlingstragödien mit zusammen tausenden Toten im Mittelmeer reagieren.

Nachrichten-Ticker
EU wird gegen Flüchtlingskrise aktiv

Eine echte Seenotrettung und ein verstärkter Kampf gegen Menschenschleuser: Mit der Doppelstrategie will die EU auf die jüngsten Flüchtlingstragödien mit zusammen tausenden Toten im Mittelmeer reagieren.

Nachrichten-Ticker
EU-Krisengipfel zu Flüchtlingen am Donnerstag

Nach dem Tod von hunderten Flüchtlingen vor Italiens Küste wächst der Druck auf die EU, mehr für die Rettung der Einwanderer zu unternehmen.

Nachrichten-Ticker
Koalition findet Formulierung zu Massaker an Armeniern

Im Streit um die Einordnung des Armenien-Massakers vor hundert Jahren haben sich Union und SPD auf eine Formulierung geeinigt, die nun doch den Begriff "Völkermord" enthält.

Politik
Politik
Koalition spricht nun doch von "Völkermord" an Armeniern

Union und SPD wollen im Zusammenhang mit den Massakern an den Armeniern vor 100 Jahren nun doch von "Völkermord" sprechen. Das geht aus einem Entwurf für die Gedenkstunde am 24. April im Bundestag hervor, über den die Koalitionsfraktionen an diesem Dienstag abstimmen.

Nachrichten-Ticker
EU-Krisengipfel zu Flüchtlingen am Donnerstag

Nach den jüngsten Flüchtlingsdramen im Mittelmeer hält die Europäische Union am Donnerstag einen Krisengipfel in Brüssel ab.

Kultur
Kultur
Spontane Schweigeminute für Flüchtlinge bei Jauch

Ein Studiogast der Liveshow "Günther Jauch" hat in der ARD überraschend eine Schweigeminute für die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erzwungen.

VW-Führungskrise
VW-Führungskrise
Bei Volkswagen soll wieder Ruhe einkehren

Der erbitterte Machtkampf beim Automobilhersteller Volkswagen belastet das Unternehmen schwer - die Unternehmenspapiere haben acht Prozent eingebüßt. Nun hofft VW auf die Ruhe nach dem Sturm.

Morddrohung gegen Lutz Trümper
Morddrohung gegen Lutz Trümper
Magdeburgs Bürgermeister bedroht - Verdächtiger tot aufgefunden

Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper stand wochenlang unter Polizeischutz, nachdem er anonyme Drohbriefe mit Nazi-Symbolen erhalten hatte. Jetzt wurde der Tatverdächtige tot aufgefunden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?