A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Schifffahrt

Politik
Politik
Saudische Jets bombardieren weiter Ziele im Jemen

Vier Wochen nach Beginn der Luftangriffe auf die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen hat Saudi-Arabien eine neue Phase seines militärischen Engagements im Nachbarland eingeläutet.

Seeleute werden zu Flüchtingsrettern
Seeleute werden zu Flüchtingsrettern
"Unsere Besatzungen sehen Menschen sterben"

Seeleute an Bord von Handelsschiffen erleben, wie schlimm die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer wirklich ist. Tagtäglich müssen sie Schiffbrüchige retten. Die Männer geraten an ihre Grenzen.

Politik
Politik
Mittelmeer-Flüchtlinge bringen deutsche Reeder in Notlagen

Der Hamburger Reeder Christopher E.O. Opielok führt ein kleines Unternehmen mit fünf Schiffen.

Politik
Mittelmeer-Flüchtlinge bringen deutsche Reeder in Notlagen

Der Hamburger Reeder Christopher E.O. Opielok führt ein kleines Unternehmen mit fünf Schiffen. Zwei davon sind im Mittelmeer als Versorgerschiffe eingesetzt und beliefern von Malta aus Öl- und Gasplattformen vor der libyschen Küste mit Betriebsmaterial.

Konkurs der MS
Konkurs der MS "Deutschland"
Der Niedergang vom Traum- zum Geisterschiff

Die MS "Deutschland" ist seit Monaten pleite. Nun muss der Luxusliner verschachert werden. 2012 wurde das Schiff noch auf 100 Mio. Dollar taxiert. Heute liegt der Wert bei 8 bis 13,7 Millionen Euro.

Wirtschaft
Wirtschaft
Hamburger Hafenkonzern HHLA erhöht die Dividende

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA erhöht die Dividende. Die Aktionäre sollen 52 Cent je Aktie erhalten, nach 45 Cent im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Montag in Hamburg mit.

Wirtschaft
Wirtschaft
Riesenverlust für Hapag-Lloyd

Die Linienreederei Hapag-Lloyd hat im vergangenen Jahr einen Verlust von fast 604 Millionen Euro erlitten.

Autonomes Fahren
Autonomes Fahren
Leinenzwang

Es dauert nicht mehr lange, dann werden lange Autobahnpassagen ohne Zutun des Fahrers zurückgelegt werden. Noch in diesem Jahrzehnt übernehmen die Computer das Steuer im Auto.

Fährunglück in Myanmar
Fährunglück in Myanmar
Mehr als 50 Tote befürchtet

Bei einem Fährunglück vor Myanmar sind wahrscheinlich mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen. Die Fähre kenterte am späten Freitagabend. Die Helfer haben wenig Hoffnung, noch Lebende zu bergen.

Internationale Schifffahrt
Internationale Schifffahrt
Nordkorea trickst und umgeht UN-Sanktionen

Flagge ausgetauscht, neuen Namen draufgemalt und schon kann man weiter fahren ? so verfährt Nordkorea offensichtlich, um Schiffe im Verkehr zu behalten, die eigentlich aus dem Verkehr gezogen wurden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?