HOME

USA: Militärmission in Straße von Hormus bereits im Einsatz

Washington – Die von den USA geführte Militärmission zum Schutz des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus ist nach Angaben des Verteidigungsministeriums bereits voll im Einsatz. Neben dem US-Militär seien auch Kräfte aus Großbritannien, Australien und Bahrain beteiligt, sagte Minister Mark Esper. Das Ziel sei es, die freie Schifffahrt in der für den globalen Handel bedeutenden Meerenge zu garantieren. Die USA wollten keinen Konflikt mit dem Iran, betonte der Minister.

Video

Maas - Keine deutsche Beteiligung an US-Mission im Golf

Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarden steuert auf den unter britischer Flagge fahrenden Öltanker "Stena Impero" zu
+++ Ticker +++

News von heute

London: Europäische Schutzmission für Schifffahrt im Persischen Golf geplant

Großbritanniens Außenminister Jeremy Hunt vor dem Parlament

London: Europäische Schutzmission für Schifffahrt im Golf geplant

Tankschiff bei Düsseldorf im November 2018

Schifffahrt auf dem Rhein soll besser gegen Niedrigwasser gewappnet werden

Die Erde im Flussbett des Rheins ist aufgrund der Dürre ausgetrocknet und aufgerissen
Fragen & Antworten

Extreme Trockenheit

Deutschland trocknet aus: Welche Probleme die Ausnahme-Dürre mit sich bringt

Schifffahrt unter Zeitdruck: Ein kleineres Kreuzfahrtschiff auf der Mosel

Abgas-Grenzwerte

Weshalb die Schifffahrt derzeit massiv unter Zeitdruck gerät

Die Polizei ermittelt in Darmstadt
+++ Ticker +++

News des Tages

Männer prügeln sich vor Supermarkt-Kasse um Platz in der Schlange - Polizei muss einschreiten

Hamburg Süd

Reedereien in der Krise

Für die deutsche Schifffahrt wird 2017 ein Schicksalsjahr

Eine verdorrte Sonnenblume

Rekord-Trockenheit

So wirkt sich die Dürre auf Deutschland aus

Fährunglück auf den Philippinen

Philippinen

38 Menschen sterben bei Fährunglück

Riesige Containerschiffe

Wie Megafrachter die Schifffahrtskrise beenden sollen

Umweltfreundlicher Kraftstoff

Initiative will Flüssiggas als Treibstoff etablieren

Sender spottet über Slow TV

Norwegisches Radio sendet stundenlang vom Klo

Kollisionsgefahr

Weltraummüll kann Satelliten zerstören

Hafenkonzern

HHLA erholt sich nur langsam

Video

Nachrichtenüberblick für Samstag, den 11. April 2009

Kältewelle

Eis legt Binnenschifffahrt lahm

Portugal - Deutschland

Elf Tipps für Löw

Luftverschmutzung

Schifffahrt mit Todesfolge

Unwetter

Das Hochwasser kommt

Weltjugendtag

Ein Schiff wird kommen

Tag 6

Es darf gelacht werden

Klima

Monsterwellen auf den Weltmeeren

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.