HOME

Ausstellung: Heiße Öfen als Kultobjekt

Easy Rider kommen nach Memphis. Die Ausstellung "The Art Of The Motorcycle" präsentiert das Motorrad als Kult- und Kunstobjekt. Fast 100 Motorräder - von den Anfängen dieses Fortbewegungsmittels bis hin zu zeitgenössischen Modellen - werden gezeigt.

Heiß hergehen wird es vom 22. April bis zum 30. Oktober 2005 im Kulturinstitut der amerikanischen Stadt Memphis, wenn die Ausstellung "The Art Of The Motorcycle" gezeigt wird. Die aus dem Guggenheim Museum in New York übernommene Schau wird das Motorrad als Kult- und Kunstobjekt präsentieren. Fast 100 Motorräder - von den Anfängen dieses Fortbewegungsmittels bis hin zu zeitgenössischen Modellen - werden im Kulturinstitut „Wonders“ gezeigt werden, wie das Tourismusbüro der Stadt mitteilt.

Die „heißen Öfen“ haben eine Reihe von Kriterien erfüllen, um sich als Ausstellungsstück zu qualifizieren: Sie müssen den Angaben zufolge über ein herausragendes Design verfügen, eine technische Innovation aufzeigen und den damit verbundenen Einfluss auf die Gesellschaft nachweisen. Gezeigt werden unter anderem die Indian Single von 1905, der Harley-Davidson Easy Rider aus dem Jahr 1969 oder die 1982 gebaute Suzuki Katana.

AP

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity