BENTLEY CONTINENTAL Bentley: Dampfhammer für Individualisten


Wow, welche Power. Acht Zylinder und ein Turbolader machen den Bentley Continental »Le Mans Series« zum exklusiven Lustmobil.

Beeindruckende MaßeMaschinenfabrikZweieinhalb Tonnen LuxusInnere Werte

Zügiges Gleiten und entspanntes Reisen, das ist die Welt des Bentley-Fahrers. Dann ist auch Zeit, den Luxus des knapp geschnittenen Innenraums zu genießen. Am besten geht dies vom Fahrersitz aus - hinten ist höchstens Platz für kleine Begleiter. Und auch das Gepäck darf bei 347 Liter Kofferraum nicht allzu üppig ausfallen. Aber wen stört das schon, wenn der Continental zum Schaulaufen im Country-Club dient. Dort zählen andere Werte: Wurzelholzverkleidungen etwa, so glänzend, dass man sie als Spiegel benutzen kann. Allein die Herstellung des massiven Holzfurniere dauert 13 Tage. Für jeden gefällten Baum pflanzen die traditionsbewussten Briten angeblich einen Neuen. Feinstes Leder duftet an Stellen, wo bei Massenprodukten schnöder Kunststoff zum Einsatz kommt - selbst die Dichtungsleisten der Fensterrahmen gehören dazu.

Die gesamte Innenausstattung entsteht in Handarbeit und kann bis zu sechs Tage in Anspruch nehmen. Über zwölf Stunden davon stecken allein im Lederlenkrad. Dieser enorme Aufwand in allen Phasen der Produktion erklärt letztendlich auch den wahrhaft exklusiven Preis von 658.000 Mark.

Fazit:

Nüchtern betrachtet ist der Bentley Continental R kein perfektes Auto. Aber er ist ein Stück Automobilgeschichte, dessen Faszination man sich nur schwer entziehen kann. Am besten geht

das, wenn Geld keine Rolle spielt.

(hs)


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker