VG-Wort Pixel

E-Mobilität Volvo Concept Recharge: schwedisch-chinesischer Blick nach vorn

Volvo Concept Recharge 2021
Volvo Concept Recharge 2021
© press-inform - das Pressebuero
Volvo wird elektrisch - das ist nicht neu und damit sind die chinesischen Schweden längst in bester Gesellschaft unter den internationalen Autoherstellern. Doch wie diese Elektrozukunft aussehen würde, wusste bislang niemand. Die Konzeptstudie des Concept Recharge gibt einen Blick in die zeitnahe Zukunft.

Wie viele andere Hersteller musste sich Volvo bisher damit behelfen, dass die aktuellen Elektromodelle wie der Volvo XC40 Recharge oder ein Polestar 2 auf einer Plattform unterwegs sind, die aktuell auch die Verbrennermodelle nutzen. Damit wird in der kommenden Generation Schluss sein und man will durch den weggefallenden Frontmotor und einen flachen Fahrzeugboden das Platzangebot der Elektromodelle deutlich effizienter ausnutzen. Die Studie des Volvo Concept Recharge zeigt, wie die kommenden Crossovermodelle aus Schweden aussehen könnten. Charakteristisch sind die kurzen Überhänge und der damit verbundene große Innenraum, unter dem sich das maximal große Batteriepaket versteckt. Zudem sorgen die geänderten Proportionen dafür, dass die Serienmodelle, für die die Studie den Weg bereiten soll, nicht nur mehr variablen Platz im Innern, sondern auch eine deutlich bessere Aerodynamik haben, was sich in einem geringeren Geräuschniveau und einer größeren Reichweite bemerkbar machen soll.

Das Design des Concept Recharge ist noch puristischer als man es von aktuellen Volvo-Modellen kennt. Innen wie außen sind die Designlinien auf ein Minimum beschränkt. Geblieben ist eine aufgeräumte Front mit dem bekennten Kühlergrill in Schildform und LED-Leuchten mit T-Optik. Neu ist eine HD-fähige Grafiktechnik, die nachts die Hauptleuchteinheiten freilegt, während am Heck die bekannt vertikalen Rückleuchten sich bei höherem Tempo vergrößern. "Unser Volvo Concept Recharge gibt einen Ausblick auf die vollelektrische Zukunft von Volvo Cars und auf eine neue Art von Fahrzeug", erläutert Volvo Design-Chef Robin Page. "Die modernen Proportionen steigern die Vielseitigkeit im Innenraum. Zugleich zeigt das Konzeptfahrzeug, was neue Technik in Bezug auf Design ermöglichen kann."

So puristisch wie außen zeigt sich das Volvo Concept Recharge auch im Innern. Der flache Boden sorgt für ein größeres Platzangebot und verbessert die Sitzposition für alle Insassen. Ein 15 Zoll großer Hochkant-Touchscreen ist Zentrum der Armaturentafel und Bedienmöglichkeit für alle wichtigen Funktionen. "Innen haben wir eine wahrlich skandinavische Wohnzimmeratmosphäre geschaffen", so Robin Page weiter. "Hier verbindet sich unsere neueste Bedientechnik mit wunderschönen nachhaltigen und natürlichen Materialien. Jedes Element ist wie ein Kunstwerk und würde auch als einzelnes Möbelstück in einem Raum funktionieren." Bleibt nur abzuwarten auf das erste Serienmodell.

rös pressinform

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker