HOME
Markenlogo Volvo - Rückruf von zwei Millionen Autos

Rückrufe und Produktwarnungen

Probleme mit den Sicherheitsgurten: Volvo ruft mehr als zwei Millionen Autos zurück

Bei Norma verkaufte Handcreme zurückgerufen +++ Balkon-Pflanzkästen zurückgerufen +++ Käserei "Bioalpin" ruft Almbauernkäse zurück +++ Hansaplast ruft vier Pflaster-Produkte zurück +++ Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen

Auch der neue BMW i4 wird mit Fahrerassistenz Stufe 3 und 5G-Netz kommen

Autonomes Fahren kommt nicht voran

Zähes Geschäft

Range Rover Velar verwendet im Innenraum des Velar neue Stoffarten

Recycling bei Innenräumen von Automobilen

Neue Wege

Genesis G80 2020

Genesis soll deutsche Premiumersteller angreifen

Mitten ins Herz

Genesis G80 2020

Genesis G80

Vier Augen - zwei Streifen

Volvo XC40 T5 Twin Engine

Plug-In-Hybrid

Volvo XC40 T5 Twin Engine - umweltfreundlich mit Doppelherz

Plu-In-Hybrid

Volvo XC40 Zwei Herzen im Dreivierteltakt

Honda Pilot 3.5 V6 AWD Elite

Honda Pilot 3.5 V6 AWD

Erfolgsmodell mit Familienanschluss

Gaffer, Shukrije Kinolli und ihr Mann

Tödlicher Unfall

Sie gaffen, als ihr Baby stirbt: "Ich kriege das nicht aus dem Kopf"

Stern Plus Logo
Hyundai Sonata 1.6 T-GDI

Hyundai Sonata 1.6 T-GDI

Gewitter aus Fernost

Volvo XC40 T3

Dauermiete statt Kauf oder Leasing

Timeshare

Polestar 1

Polestar 1

Polarstern

Boris Johnson und Donald Trump im Gespräch vor den Flaggen ihrer Länder

Großbritannien

Frau von US-Diplomat verursacht tödlichen Unfall - Johnson setzt auf Hilfe von Trump

SUV

Volvo XC90 - der bessere SUV kommt aus Schweden

Volvo XC90 B5 AWD

Volvo XC90 B5 AWD

Funkenflug

Ins Herz der Mitte

Volvo S60 T4

Volvo S60 T4

Ins Herz der Mitte

Audi A8 - das autonome Fahren ist bisher nicht freigeschaltet

Autonomes Fahren vor dem Aus?

Geplatzte Träume

Konzept-Auto 

Volvo 360c – Der Fahrer schläft und der Wagen fährt von allein

Von Gernot Kramper
Volvo-Chef Hakan Samuelsson hat sich die Verkehrssicherheit auf die Fahnen geschrieben

Das sagen die Automobilhersteller zum freiwilligen Tempolimit

Freie Fahrt für freie Bürger?

Freie Fahrt für freie Bürger?

Der Genfer Autosalon im Jahr 2019: Die Gänge sind breiter geworden, weil Hersteller fern bleiben.

Mobilität

Die Messe ist gelesen – Wieso Autoschauen zum Auslaufmodell werden

Von Jan Boris Wintzenburg
Audi auf der IAA 2017

IAA - immer mehr Hersteller sagen ab

Herbstzittern

Genfer Autosalon

Autoshow mit Nutzwert, doch ohne Emotionen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?