HOME

Geely International

Mercedes IAA 2019

Daimler will zurück zu alter Stärke

Das Sternen-Comeback

Kaum einer der deutschen Autohersteller ist derzeit derart unter Druck wie Daimler. Der strahlende Stern hat nicht nur mit einem mikroskopisch kleinen Börsenkurs zu kämpfen, sondern muss viele interne Probleme lösen. Auch wenn die Aufgaben gewaltig scheinen - das Comeback dürfte schneller kommen, als manche erwarten.

Smart EQ Fortwo - lustlose Detailarbeit

Daimler-Hauptversammlung 2019

Zweiter chinesischer Großaktionär steigt bei Daimler ein

Der nächste Versuch - schon wieder

VW ID. Roomzz - mit Platz für sieben

Höhepunkte der Shanghai Autoshow 2019

Eine andere Welt

BMW-Werk in China

Analyse: Weltweit größter Automarkt China in "kritischer Situation"

Smart EQ

Deutsch-chinesische Freundschaft

Der nächste Smart kommt aus China und wird von Geely gebaut

Deutsch-chinesische Freundschaft

Der nächste Versuch

Lotus 3 Eleven - so stellen sich viele eine typischen Lotus vor

Porsche will elektrischer Porsche-Jäger werden

Der nächste Versuch

China

Chinas "Weltmeister" – ein Elektro-SUV mit 600 km Reichweite für 19.000 Euro

Die Elektromobilität spielt bei Volvo eine große Rolle

Das plant Volvo

Globales Dreieck

Geely Emgrand GSE 2018 - optisch keine großen Unterschiede zum Emgrand GS mit Benzinmotor

Geely Emgrand GSE

Hello Emgrand!

Quiantu

Interessantes auf der Auto China 2018

China-Kracher

MG X Motion

Chinesische Automobilhersteller auf der Auto China 2018

Meisterschüler

BMW iX3

Auto China 2018 in Peking

Business as usual

Flugtaxis

Das Netz lachte über Dorothee Bär, aber: Die Autos werden schneller fliegen, als viele denken

Von Gernot Kramper
Geely-Chef Li Shufu ist neuer Großaktionär bei Daimler.

Geely-Chef Li Shufu

Was hat dieser Mann mit Daimler vor?

Statt legendärer Taxis: Chinesische Autobauer erobern Europa mit E-Cabs

E-Mobilität

Das neue Londoner Taxi fährt voll elektrisch

Rundum sorglos

Volvo XC40

Fahrbericht: Volvo XC40

Rundum sorglos

Wegen Entwicklungen wie der TF-X hat Geely Terrafugia für eine unbekannte Summe gekauft.

Flugauto

Heben wir bald ab? Diese Firma will schon 2019 ein fliegendes Auto bauen

Von Gernot Kramper
Polestar 1 - 4,50 Meter lang

Polestar von Volvo

Volvo gründet eigene Elektro-Marke – ohne Händler und mit Flatrate-Miete

Elektroautos stehen an einer Ladestelle

Auto der Zukunft

Das Elektroauto ist nicht aufzuhalten - aber diese zentralen Fragen sind offen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?