HOME

Audi e-tron Quattro: Audis Elektro-SUV greift Tesla an

Audi veröffentlicht Bilder zur Studie des elektrisch angetriebenen Geländewagens e-tron Quattro. Die Reichweite soll bei über 500 Kilometern liegen - damit stößt Audi ins Gebiet von Tesla vor.

Ganz so dynamisch wird das Serienmodell nicht aussehen.

Ganz so dynamisch wird das Serienmodell nicht aussehen.

Unter Strom: Auf der IAA will Audi diese Studie eines elektrisch angetriebenen Geländewagens zeigen. Die Reichweite des e-tron Quattro soll bei über 500 Kilometern liegen. Lange Zeit setzen deutsche Hersteller auf das Rezept elektrische Energie nur in minimalen Dosen einzusetzen. Gebaut wurden Pseudo-Hybride mit kleiner E-Power und lieblose Strom-Varianten herkömmlicher Fahrzeuge. Nun plant Audi einen gewaltigen Geländewagen, der direkt gegen das Model X von Tesla antreten soll. Einen ersten Ausblick gibt es auf der IAA (IAA - Publikumstage: 19. bis 27. September) in Form einer Studie. Derartige Studien sehen meist etwas sportlicher und futuristischer aus als das spätere Serienmodell

Space-Look im Cockpi.

Space-Look im Cockpi.

Das Konzept von Audi misst ausgewachsene fünf Meter. Drei Elektromotoren treiben beide Achsen an. Das Besondere: Audi kündigt eine Reichweite von 500 Kilometern an. Das ist eine Zahl an dem sich das spätere Serienmodell wird messen lassen müssen. Angeblich soll das Fahrzeug über eine Leistung von 500 PS verfügen und wird laut Medienberichten 110.000 Euro kosten. Die Zellen für die Batterie sollen von LG Chem und Samsung SDI stammen.

Zeichnung des Boliden

Zeichnung des Boliden

Am e-Tron Quattro zeigt sich, dass auch die deutschen Hersteller erkannt haben, dass die Elektroautos keine vorübergehende Mode darstellen, die irgendwann wieder verschwinden wird. In Deutschland wird der Markt der großen SUVs derzeit von Dieselmotoren beherrscht. Andere wichtige Märkte haben sich dagegen nie für die Selbstzünder begeistern können, dort fährt Tesla seine größten Erfolge ein.

 

Russische Mechaniker haben einen Bentley-Panzer aus Luxuswagen und Kettenfahrzeug gebaut.

Damit ist ein spannendes Wettrennen eröffnet. Die Deutschen müssten den Vorsprung von Tesla in der Kernkompetenz elektrisches Fahren einholen. Die Aufgabe für Tesla lautet, die Tücken der Massenproduktion zu meistern. 

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity