HOME

Frankfurt am Main: Mann vergisst, wo er sein Auto geparkt hat – und findet es nach 20 Jahren wieder

Vor 20 Jahren stellte ein Mann in Frankfurt sein Auto ab – und fand es nicht mehr wieder. Nun tauchte der Wagen wieder auf. Besonders groß war die Wiedersehensfreude allerdings nicht.

Altes Auto

Nach 20 Jahren waren Fahrzeug und Fahrer wieder vereint (Symbolbild)

Sein schlechtes Gedächtnis wurde 1997 einem Frankfurter zum Verhängnis. Der Mann hatte sein in der Stadt abgestellt, konnte sich aber nicht mehr an den genauen Standort erinnern. Er meldete sein Auto unter Angabe des Modells und des Kennzeichens als vermisst, doch alle Nachforschungen blieben erfolglos. 

Nach mehr als 20 Jahren sind Fahrer und Fahrzeug nun wieder vereint. Wie die Stadt Frankfurt mitteilte, stand das Auto in einer Garage in einem Gebäude, das gerade abgerissen wird. Der alte Passat stand im Weg, als ein Unternehmen ein altes Industriegebäude abreißen wollte. Wie sich herausstellte, hatte der mittlerweile 76-jährige Besitzer es einst in der dortigen Garage abgestellt.

Fahrzeug muss verschrottet werden

20 Jahre lang wartete das Auto dort auf seinen Fahrer. Frankfurter Polizisten brachten den Mann und seine Tochter zu dem . Bis auf die nostalgische Wiedersehensfreude dürfte der Fund aber keinen großen Gewinn bringen: Das Auto war nicht mehr fahrtüchtig und musste verschrottet werden.

Zumindest aber löst sich für den Herrn so ein jahrzehntealtes Rätsel. "Die Moral von der Geschicht: Vergiss deinen Parkplatz nicht! Und hast du ihn doch einmal vergessen, lass dich nicht lang stressen! Rufe an die 069/212-44044 und geholfen wird dir", reimt die Frankfurter Stadtverwaltung auf ihrer Internetseite. Unter der Nummer ist das Ordnungsamt der Stadt zu erreichen.


epp
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity