HOME

Kreis Böblingen: Mercedes-Fahrer ist mit 400 Kilo Übergewicht auf der Autobahn unterwegs

Reifen, Fahrräder, ein Klavier und ein Bürostuhl – dass man das alles mit einem Auto transportieren kann, hat ein Mercedes-Fahrer im Schwabenland bewiesen. Legal war das allerdings nicht.

Der vollbepackte Mercedes

Als das Auto voll war, baute der Mercedes-Fahrer nach oben und nach hinten an

Manchmal steht man als Autofahrer vor der Entscheidung: Lieber mehrmals fahren oder alles irgendwie auf einem Weg transportieren? Ein Mann aus dem Kreis Böblingen im Schwabenland entschied sich für Letzteres – obwohl sein Auto mit dem Gepäck ganz offensichtlich überfordert war. 

Die Polizei Ludwigsburg veröffentlichte ein Foto des Mercedes, den sie am Samstagmorgen gegen 5.45 Uhr auf der Autobahn zwischen Leonberg-Ost und dem Autobahnkreuz Stuttgart gestoppt hatte. Der 46-jährige Fahrer hatte in die Höhe gebaut und auf dem Dackgepäckträger unter anderem Reifen und Fahrräder gestapelt. Außerdem hatte der Mann auf seinem Fahrradträger am Heck ein Klavier und einen Bürostuhl transportiert.

"Ein überraschender Anblick" für die Beamten, wie die Polizei in ihrer Mitteilung kommentierte. Zu allem Überfluss war die Ladung auch noch unzureichend gesichert.

95 Euro Bußgeld

Insgesamt war der Mercedes mit knapp 400 Kilogramm Übergewicht unterwegs. Auch die Reifen waren in Mitleidenschaft gezogen worden, sie hatten sich unter der schweren Last bereits stark erwärmt. Weiterfahren durfte der Mann so natürlich nicht.

Der gebürtige Rumäne fand aber im Morgengrauen eine Lösung. Er organisierte laut Polizei einen Anhänger, auf den er seinen Krempel umlud, und durfte anschließend weiterfahren. Allerdings nicht ohne ein Bußgeld in Höhe von 95 Euro zu bezahlen.

Der Trick mit der Münze: Achtung: So verschaffen sich Diebe Zugang zu Ihrem Auto
epp

Wissenscommunity