VG-Wort Pixel

Kriminelle Clans Betrugsmasche: Fahren in Deutschland Tausende ohne Verkehrsregeln zu kennen?

Ohne echten Führerschein unterwegs? In Deutschland ist das echt keine Seltenheit! Tausende fahren hierzulande ohne Verkehrs- und Deutschkenntnisse. Der Grund: Kriminelle Familienclans schleusen die Fahrschüler durch die Prüfung. Bei verdeckten Ermittlungen von RTL kommt genau das ans Licht. "Ich habe viele Leute, die so etwas bei mir kaufen und dann anderen Leuten dabei helfen bei den Prüfungen. Ich weiß, dass es von Stadt zu Stadt unterschiedlich ist. Z.B es gibt Städte, wo diese Technik ein bisschen "bekannt" ist. dass Leute mit Kameraknopf rein kommen. Was ich machen kann ist: 5000 Euro. Komplett, ja. Alles." Die Betrüger besorgen Spionagetechnik im Internet. Brisant: Dem Tüv sind diese Vorfälle durchaus bekannt! "Wir haben jetzt seit fünf, sechs Jahren intensiver damit zu tun. Früher war die technische Ausrüstung noch nicht für jedermann so einfach zu bekommen." Arne Böhne, Tüv Reinland@RTL. Schwere Strafen drohen den Betrügerischen Prüflingen nicht. Nach einer mehrwöchigen Sperre können sie die Prüfung einfach wiederholen.
Mehr
Tausende Autofahrer sollen auf Deutschlands Straßen unterwegs sein, ohne auch nur eine einzige Verkehrsregel zu kennen. Sogar der Tüv kennt laut einem Bericht das Problem und weiß, wie der Führerschein-Betrug von kriminellen Familienclans organisiert wird.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker