HOME

Punkte, die niemand will: Die Flensburger "Verkehrssünderdatei"

Den Ort Flensburg kennt jeder Autofahrer. Eisern wacht das Kraftfahrt-Bundesamt über Strafpunkte, die für erhebliches Fehlverhalten im Straßenverkehr vergeben werden. Kurz bevor die Verkehrssünderkartei reformiert werden soll, wirft stern.de einen Blick auf die bestehende Regelung.

"Punkte in Flensburg" kennt jeder. Das Verkehrszentralregister (VZR), wie die offizielle Bezeichnung lautet, wird vom Kraftfahrt-Bundesamt geführt. Mit Punkten belegt werden alle im VZR eingetragenen Ordnungswidrigkeiten (ab 40 Euro) und Straftaten, sofern die Entscheidungen rechtskräftig sind.

So gibt es beispielsweise für die Gefährdung eines Fußgängers beim Abbiegen zwei Punkte. Mit bis zu vier Punkten müssen Auto- und Motorradfahrer rechnen, die zu schnell fahren. Grundsätzlich werden Ordnungswidrigkeiten mit einem bis vier Punkten belegt, bei Straftaten kommen fünf bis sieben Punkte auf den Fahrer zu.

Bei einem Stand von acht bis 13 Punkten erhält der Verkehrssünder eine Verwarnung und wird auf die Möglichkeit hingewiesen, freiwillig an einem Aufbauseminar teilzunehmen. Sind 14 bis 17 Punkte erreicht, wird ein solches Seminar angeordnet. Hat der Verkehrsteilnehmer in den letzten fünf Jahren bereits eine derartige Veranstaltung besucht, folgt eine schriftliche Verwarnung. Zudem wird auf die Möglichkeit einer verkehrspsychologischen Beratung verwiesen sowie auf das, was ab 18 Punkten unweigerlich folgt: der Entzug der Fahrerlaubnis.

Mit der freiwilligen Teilnahme an Aufbauseminaren und verkehrspsychologischen Beratungen kann der Punktestand einmal in fünf Jahren abgebaut werden. Bis zu vier Punkte können Verkehrssünder so loswerden. Für angeordnete Maßnahmen bekommt man dagegen keinen "Nachlass".

Die Tilgungsfrist, also der Zeitraum, nach dem die Punkte gelöscht werden, beträgt je nach Vergehen zwei bis zehn Jahre - und das auch nur, wenn keine neuen Verstöße hinzukommen. In diesem Fall gilt eine Tilgungshemmung, das heißt, die Punkte werden erst getilgt, wenn für alle Verstöße die Fristen abgelaufen sind.

DPA / DPA

Wissenscommunity