HOME

Smart forjeremy: Smarter Götterbote

Smart wartet sehnsüchtig auf den Nachfolger des in die Jahre gekommenen fortwos. Bis dahin versucht man, die Fans mit einer von Star-Modedesigner Jeremy Scott entworfenen extravaganten Sonderedition des fortwo electric drive bei Laune zu halten.

Was Lady Gaga, Kate Perry und Rihanna recht ist, kann Smart nur billig sein. Also ließ Smart den Mode-Designer Jeremy Scott, der die extravaganten Roben für die Popstars kreiert, einen Smart fortwo electric drive nach seinem Gusto gestalten. Technisch sind der smart forjeremy sind und der Smart fortwo electric drive identisch: Also ist auch ein 55-kW-starker E-Motor verbaut, der für eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h gut ist und die 17,6 kWh Lithium-Ionen-Batterie reicht für maximal 145 Kilometer.

Die Präsentation des Sondermodells, das im nächsten Jahr in einer limitierten Auflage zu haben sein wird, am Vorabend der Los Angeles Auto Show war dementsprechend: In den Jim Henson Studios tanzten diesmal nicht die Muppets, sondern die englisch-srilankesische Künstlerin M.I.A. Für seine Umsetzung des E-Smarts griff der amerikanische Mode-Designer Jeremy Scott auf sein Lieblingsmotiv Flügel zurück. "Flügel sind für mich Freiheit, ein Stück Schwerelosigkeit. Daher wollte ich sie unbedingt für den smart electric drive haben, um die Befreiung der Umwelt Emissionen zu visualisieren und die neue Leichtigkeit der Mobilität zu symbolisieren", erklärt Scott sein Ansinnen. Herausgekommen ist ein Automobil, dass dem griechischen Gott Hermes gut zu Gesicht gestanden hätte. Schließlich war der pfeilschnelle Götterbote immer mit geflügelten Sandalen unterwegs. Da der Smart gerne von Pizza- und Botendiensten verwendet wird, liegt die Formensprache ja auch nahe.

Herausgekommen ist ein echter Eye-Catcher: Dem weiß lackierten E-Stadtflitzer entwachsen hinten zwei Flügel. Diese Schwingen sind aus transparentem Fieberglas. An den Enden befinden sich die roten Brems- und Schlussleuchten. Vervollständigt wird der leichtfüßige Auftritt durch verchromte Felgenspeichen, die aussehen, wie Propeller. Neben der dominierenden Farbe weiß, spielen Chromelemente bei Jeremy Scotts Entwurf der automobilen Leichtigkeit des Seins eine wichtige Rolle. Das Greenhouse glänzt ebenfalls chromsilbern, genauso wie die obere Hälfte der Spiegelkappen und die Umrandung der Scheinwerfer. Auch der Kühlergrill und das Smart.Logo erstrahlen metallisch.

Rollentausch: Pick-up reißt Abschleppwagen in die Luft – doch dann schlägt das Karma zu

Der forjerymy ist ein echter Eye-Catcher: Dem weiß lackierten E-Stadtflitzer entwachsen hinten zwei Flügel. Diese Schwingen sind aus transparentem Fieberglas. An den Enden befinden sich die roten Brems- und Schlussleuchten. Vervollständigt wird der leichtfüßige Auftritt durch verchromte Felgenspeichen, die aussehen, wie Propeller. Neben der dominierenden Farbe weiß, spielen Chromelemente bei Jeremy Scotts Entwurf der automobilen Leichtigkeit des Seins eine wichtige Rolle. Das Greenhouse glänzt ebenfalls chromsilbern, genauso wie die obere Hälfte der Spiegelkappen und die Umrandung der Scheinwerfer. Auch der Kühlergrill und das Smart.Logo erstrahlen metallisch.

Smart-Chefin Annette Winkler strahlte mit dem Automobil um die Wette: "Wir waren völlig begeistert, als Jeremy mit seinen ersten Entwürfen auf uns zukam!" Außen hui, innen normal? Natürlich nicht. Auch im Cockpit gibt es das Wechselspiel zwischen weiß und Chrom. Dabei übertreibt es Scott auch nicht und trifft zielsicher die feine Grenze zwischen Schwülstigkeit und Charme: Instrumententafel, Türen und beide Einzelsitze sind mit weißem Nappaleder bezogen. Teile der Türverkleidung, die Luftauslässe und die Lautsprecher der Stereoanlage sind verchromt, ebenso wie die Gurtschlösser und die Türgriffe.

Ein Highlight ist das Lenkrad, das entsprechend der Optik des ganzen Autos mehr einem Flugzeugsteuerknüppel ähnelt, als einem konventionellen Volant. Die beiden mit weißem - was sonst - Kunstleder bezogenen Hörner liegen gut in der Hand. Der Pralltopf ist verchromt, ebenso wie die Abdeckung des Cockpits. Die weißen Ledersitze sind mit einem Rautenmuster gesteppt. Wer auf eine weiße Ledereinrichtung steht, wird sich auch im Smart forjeremy sofort wohlfühlen. In wiefern das helle Leder pflegeleicht ist, steht auf einem anderen Blatt.

Press-Inform / pressinform

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?