Opel Astra Bessere Verkaufszahlen als berichtet


Als Erfolg wertet Opel die Markteinführung des neuen Kompaktmodells Astra. Seit der Einführung im Dezember 2009 seien in Deutschland 10.337 Einheiten des Golf-Konkurrenten neu zugelassen worden.

Opel wertet die Markteinführung des neuen Kompaktmodells Astra als Erfolg. Seit der Einführung im Dezember 2009 seien in Deutschland 10.337 Einheiten des fünftürigen Golf-Konkurrenten neu zugelassen worden. Mit der Veröffentlichung dieser Zahlen weist Opel die Angaben des Automobilexperten Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen zurück, der in einer Studie auf Basis fehlerhafter Daten davon ausging, dass etwa 3000 Astra weniger in den vier Monaten seit der Markteinführung verkauft wurden. Bedauerlicherweise waren diese Zahlen über eine Suchanfrage bei Google zeitweise auch bei stern.de zu sehen.

Ein Vergleich der Astrazahlen mit den Verkaufszahlen der Konkurrenten ist kompliziert, weil der neue Astra derzeit nur als Fünftürer verkauft wird. Insbesondere das wichtige Kombimodell basiert bei Opel noch auf dem Vorgänger. Die wichtigsten Konkurrenzmodelle sind dagegen länger im Markt und stehen mit einer kompletten Modellpalette im Verkauf.

Laut Opel erfüllt der Astra die Erwartungen. Insgesamt will der Hersteller im laufenden Jahr europaweit rund 180.000 Einheiten des neuen Modells verkaufen, 140.000 Vorbestellungen sollen bereits vorliegen. Einen wichtigen Impuls soll der für den Herbst erwartete Kombi geben. In der Kompaktklasse spielen die Kombis sowohl beim Privatkunden, wie auch im Flottengeschäft eine wichtige Rolle.

Kra mit MID


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker