HOME
rückruf-ticker - pflaster von hansaplast

Rückrufe und Produktwarnungen

Mikrobielle Verunreinigung möglich: Hansaplast ruft vier Pflaster-Produkte zurück

Kunststoffteile in Ja!-Schokolade +++ Rückruf von Pizzaschnecken +++ Gebrannte Mandeln zurückgefunden +++ Rückruf von "Panini Rustico" +++ Rückruf von Einhorn-Schlüsselanhängern +++ Käse bei Netto zurückgerufen  +++ Primark ruft Damenschuh zurück +++  Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen

ADAC: Kindersitztest 2020

Sicherheit, Schadstoffe und Co.

ADAC testet 26 Kindersitze fürs Auto – der Großteil schneidet zwischen "gut" und "sehr gut" ab

Britischer Krankenwagen

Weil er zu laut war

Mann gesteht, dreijährigen Jungen durch Stöße mit Autositz getötet zu haben

Laien können gute Kindersitze nicht von unsicheren Modellen unterscheiden.

Unfallgefahr

Warentest prüft Autokindersitze – wenn der Sicherheitssitz zum Schleuderstuhl wird

Kind fällt mit Kindersitz aus fahrendem Auto

Kind fällt aus fahrendem Auto

Horror-Szenario: Das kann passieren, wenn der Kindersitz nicht richtig befestigt ist

Autokindersitz mit Airbag: Der Maxi-Cosi Axissfix Air im Crashtest

Viele gute Modelle

Stiftung Warentest: Drei Autokindersitze sind "Mangelhaft"

Ein Baby im Kindersitz

Sicherheit für Kinder

Stiftung Warentest prüft Kindersitze fürs Auto - und zwei Modelle fallen komplett durch

Stiftung Warentest und ADAC prüfen Autokindersitze: Ein Junge sitzt in einem Kindersitz im Auto

Gutes muss nicht teuer sein

Stiftung Warentest und ADAC prüfen Autokindersitze

Überhitzung im Auto

Die Erfindung dieses Zehnjährigen kann Kinder vor dem Tod retten

Aufnahme des Kindersitztests von ADAC und Stiftung Warentest

ADAC und Stiftung Warentest

Diese drei teuren Kindersitze versagen im Test

Kindersitz

Stiftung Warentest warnt

"Mangelhaft": Teure Autokindersitze versagen im Crashtest

Von Daniel Bakir
Kreativer Kindersitz für Drillingseltern

Trick für Eltern

So kreativ beendet ein Drillingsvater den ewigen Streit auf der Rückbank

Kleinkinder und...

Radian 5

Trotz Gewicht sparen

Blog: Daddylicious

Die besten News für Väter

Von Mark Bourichter
Kinder mit dem Fahrrad transportieren – wie geht das am besten?

Blog: Daddylicious

Kinder mit dem Fahrrad transportieren – wie geht das am besten?

Von Kai Bösel
Das Kind während der Fahrt fest im Blick

Kindersitz für Volvo XC90

Der Luxuskinderwagen

Warentest prüft Kindersitze

Kindersitz bricht beim Crashtest zusammen

Rührende Geschichte

Polizist kauft Kindersitz für Mutter und Kind

ADAC-Test

Jeder vierte Kindersitz mangelhaft

ADAC testet Kindersitze

Teuer ist nicht gleich sicher

Stiftung Warentest - Autokindersitze

Finger weg von Billigheimern

"Icke muss vor Jericht"

Es ging um die Wurst

Fahrzeugbestand

Zu arm für einen neuen Wagen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?